Auto landet in Klinik

Zwölfjähriger behauptet, schon Autofahren zu können - plötzlich startet er Wagen

+
Ein Zwölfjähriger krachte mit einem Auto in die Glasfassade einer Klinik.

Er gab vor einem Zehnjährigen an, dass er bereits Auto fahren könne. Dann ließ der Zwölfjährige den Wagen an. Die Angeberei blieb nicht ohne Folgen, denn das Auto machte sich selbstständig.

Scheidegg - Seine Angeberei am Steuer eines Autos ist einem Zwölfjährigen in Schwaben zum Verhängnis geworden - er zerstörte die Glasfassade einer Klinik in Scheidegg (Landkreis Lindau). 

Zwölfjähriger behauptet, schon Autofahren zu können

Eigentlich sollte der Bub mit einem Zehnjährigen aus dem Auto von dessen Mutter nur Schuhe holen, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Der Zwölfjährige prahlte damit, schon Autofahren zu können und startete das Fahrzeug auf einem Parkplatz. 

Seine Fahrt im Rückwärtsgang endete aber am Mittwoch in der Glasfront einer Kurklinik. Die Scheibe ging zu Bruch. Am Gebäude entstand ein Schaden von rund 5000 Euro.

dpa

Lesen Sie auch:

Im Video: Mann fährt immer wieder mit SUV gegen BMW - dann dreht er völlig durch

Ein Mann hat in Nordbayern an Heiligabend völlig die Fassung verloren. Er stieg in seinen SUV, zielte und gab immer wieder Gas. Hier das Video. Die Kripo ermittelt.

Auto extrem langsam unterwegs - Polizei staunt, wer hinter dem Steuer sitzt

Ein Auto wurde in Augsburg von der Polizei aufgehalten. Doch nicht etwa, weil es zu schnell unterwegs war. Der Wagen fuhr extrem langsam. Ob das am außergewöhnlichen Autofahrer lag?

Mann schießt Opfer in Bauch: Verdächtiger stellt sich - neue Details

Ein Mann hat in Erlenbach einem anderen Mann mit einer Pistole in den Bauch geschossen. Der mutmaßliche Täter kam am 2. Weihnachtsfeiertag in Haft.

Zurück zur Übersicht: Bayern

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT