Taucher suchen weiter nach Vermissten

+
  • schließen

Schechen - Am Sonntagabend ist am Erlensee ein großer Rettungseinsatz angelaufen: Ein Mann aus Grafing wird vermisst. Weiterhin suchen Taucher den Grund des Sees ab.

UPDATE 12:00 Uhr

Wie die Polizei nun bekannt gab, handelte es sich bei dem Vermissten um einen 66-Jährigen aus Grafing, der mit seiner Familie am Erlensee war. Nachdem die Suchaktion am Sonntag aufgrund der Dunkelheit abgebrochen werden musste, soll am Montag ein Hubschrauber die Wasseroberfläche absuchen.

fotos

Am Mittag werden Taucher den Grund des Sees absuchen. Zusätzlich werden Spürhunde eingesetzt, teilte Polizeisprecher Jürgen Thalmeier Radio Charivari mit.

Vermisstensuche am Erlensee

Erstmeldung

Am Sonntagabend eilten gegen 19.30 Uhr zahlreiche Rettungskräfte an den Erlensee. Augenzeugen berichteten, dass sämtliche Schwimmer zum Verlassen des Wassers aufgerufen wurden, was in kürzester Zeit auch geschah.

Der Grund für den Einsatz ist eine vermisste Person. Auf Anfrage von rosenheim24 bei der Polizei wurde uns bestätigt, dass ein älterer Herr vermisst wird. Laut Angaben von Passanten seit dem späten Nachmittag.

Insgesamt waren rund 15 Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr, der Polizei, des BRK und der DLRG im Einsatz. Mit Tauchern, Rettungsschwimmern und Motorschlauchbooten mit Sonar wurde nach dem Mann gesucht. Auch der Rettungshubschrauber des ADAC war mit einer Wärmebildkamera vor Ort. Bis jetzt gibt es von dem Vermissten aber kein Lebenszeichen.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser