Neue Inspektionen in Freilassing und Kempten

Rosenheimer Bundespolizei wird gesplittet

Rosenheim/Freilassing - Die Bundespolizei soll gesplittet werden. Demnach werden in Kempten und Freilassing eigene Inspektionen entstehen. Bei der Pressekonferenz am Dienstag wurde dies bekanntgegeben. 

Lesen Sie auch:
So läuft die Arbeit der Bundespolizei in der Region

Der Rosenheimer Bundespolizei steht eine dramatische Umstrukturierung bevor, wie Radio Charivari berichtet. Bisher ist sie allein für insgesamt 650 Kilometer zwischen Bodensee und Berchtesgadener Land zuständig – das soll sich ändern, sie sie soll dreigeteilt werden. 

In Kempten und Freilassing werden eigene Inspektionen entstehen, der Standort Rosenheim bleibt bestehen. Außerdem wird die Personaldecke verdoppelt. Die neuen Inspektionen sollen noch in diesem Jahr ihre Arbeit aufnehmen, zwar noch nicht in voller Personalstärke und anfangs in provisorischen Containern.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser