Falsch programmierte Ampel

Neue Ampel macht Westtangente zur Geduldsprobe

+
Am 12. Oktober wird der erste Abschnitt der neuen Westtangente offiziell für den Verkehr freigegeben.

Rosenheim - Am Montag wurde das erste Teilstück für den öffentlichen Verkehr freigegeben. Doch durch falsch programmierte Ampeln wird die Westtangente zur Staufalle.

HINTERGRUND:

Zahlen und Fakten zur Rosenheimer Westtangente

Groß war der Jubel und die Hoffnungen nach der Eröffnung des ersten Bauabschnitts der Westtangente am Montag. Doch schon einige Tage nach der offiziellen Freigabe droht Ärger: Im Bereich der Anschlussstellen bildeten sich große Staus. Und das nicht nur im morgendlichen und abendlichen Berufsverkehr, auch am späten Dienstagabend ging es zwischen dem Schwaiger Kreisel und dem Postverteilerzentrum nur zäh voran, wie die OVB Heimatzeitung in seiner heutigen Ausgabe berichtet. 

Grund für die Probleme sind falsch programmierte Ampeln. Sie wurden anhand der Verkehrsprognosen im Vorhinein programmiert und dem tatsächlichen Verkehrsaufkommen noch nicht angepasst, bestätigte Baudirektor Christian Rehm gegenüber den OVB-Heimatzeitungen.

Wie lange braucht man tatsächlich vom Zentrum Rosenheim über die Westtangente bis zur Autobahn? Wir haben es getestet! Am späten Vormittag lesen Sie bei uns einen Erfahrungsbericht und was Stadt und Baudirektor zur Ampelschaltung sagen.

Bilder von der Freigabe am Montag

mh

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser