Weber: Bayernpartei peilt 18% an

+
Florian Weber ist der Parteivorsitzende der Bayernpartei (BP).

Bad Aibling/Augsburg - Die Bayernpartei hat seine Vorstandschaft neu gewählt. Der Aiblinger Kreisrat Florian Weber wurde mit einem Traumergebnis bestätigt.

Beim Parteitag der Bayernpartei (BP) in Augsburg wurde kürzlich der Rosenheimer Kreisrat Florian Weber mit 100% der Delegiertenstimmen zum Parteivorsitzenden wiedergewählt. Vor den turnusgemäßen Neuwahlen zogen sich Neugründungen von Orts- und Kreisverbänden, steigende Mitgliederzahlen und Kritik an der "bürgerfernen Politik der Regierungsparteien" wie ein roter Faden durch den Tätigkeitsbericht des Generalsekretärs und Bezirksrats Hubert Dorn, so wie den Berichten von verschiedenen Funktionären der Bayernpartei.

Bei den harmonisch verlaufenden Wahlen wurden alle Vorstandsmitglieder, die aus allen Regierungsbezirken Bayerns stammen, ausnahmslos wiedergewählt. Der alte und neue Parteivorsitzende Florian Weber aus Bad Aibling betonte zum Abschluss des Parteitages: "Angesichts der Politik eines 'Crazy Horst' und seiner maroden CSU sind die 18% Wählerpotential für die BP aus einer Forsa-Umfrage nicht mehr ganz abwegig!“

Aus der Stadt und dem Landkreis Rosenheim nahmen insgesamt zwölf Parteimitglieder teil, darunter die Kreisräte Helmut Freund und Sepp Lausch so wie der Rosenheimer Bundestagskandidat der BP Bernhard Neumann.

Pressemitteilung Bayernpartei Rosenheim-Land

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser