Jede Menge bunte Haut

+

Rosenheim - Die dritten "Oberbairisch-Internationalen Tattoo- und Körperkunst Tage" in Rosenheim boten wieder allerlei Anlass zum Staunen.

In der Inntalhalle, wo beim Herbstfest Schweinshaxn und Steckerlfisch ihren Duft verbreiten, zog am Wochenende den zahlreichen Besuchern ein anderer Geruch in die Nase. Zum einen der Geruch von verbrannter Haut, der bei Brandings entsteht. Zum anderen aber auch der Gestank von Buttersäure, die ein Unbekannter am Samstag versprüht hatte. Sogar die Feuerwehr rückte deswegen an.

Eindrücke von der Tattoo-Messe

An zahlreichen Ständen mit Accessoires für Tattoo und Piercing gab es viel zu staunen für die zahlreichen Besucher. Aber nicht nur zum Anschauen waren viele gekommen. Nicht wenige ließen sich von den teils internationalen Akteuren wahre Kunstwerke auf die Haut zaubern. Zudem gab es ein buntes Programm auf der Bühne. Dazu gehörten Showtanz der Dance Factory, Live Branding, eine Taekwondo Show und ein Tattoo Contest.

jre

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser