Röntgenanlage gegen Zigarettenschmuggel

+
Die vollmobile Röntgenanlage scannt einen Lkw ab.

Rosenheim - Der Kampf gegen den organisierten Zigarettenschmuggel geht weiter. Bei einer Großkontrolle im Bezirk Rosenheim wurde die vollmobile Röntgenanlage bei Lkw eingesetzt.

Eine Großkontrolle im Kampf gegen den organisierten Zigarettenschmuggel fand vergangene Woche im gesamten Südostdeutschen Raum statt. Gemeinsam mit ihren österreichischen Kollegen kontrollierten Zöllnerinnen und Zöllner der Hauptzollämter Augsburg, Landshut, München, Rosenheim und Ulm von Sonntagnacht bis einschließlich Dienstag den Schwerlastverkehr auf den Autobahnen im grenznahen Bereich auf der deutschen und österreichischen Seite.

Unterstützt wurde die Aktion auch von der Bundespolizeiinspektion Rosenheim. Im Bezirk des Hauptzollamts Rosenheim kam dabei die vollmobile Röntgenanlage (VMR), ein hochmodernes und flexibles Kontrollsystem des Zolls, das erst im vergangenen Jahr eingeführt wurde, zum Einsatz. Speziell geschulte Zöllnerinnen und Zöllner erkennen dabei Unregelmäßigkeiten sekundenschnell.

Auch der österreichische Zoll verfügt über Röntgengeräte, mit denen sie die Aktion im grenznahen Raum in Oberösterreich, Salzburg und Tirol unterstützten. Neben den Röntgenfahrzeugen kamen auf beiden Seiten auch Tabakspürhunde zum Ein-Grossaufgriffe wie in vergangenen Jahren, als Millionen von Zigaretten auf der A 8 bei Bad Aibling und der Inntalautobahn in Höhe des Gletschergartens aus dem Verkehr gezogen wurden, gab es diesmal zwar nicht, aber mehrere kleine Aufgriffe konnten dank der Röntgenanlage trotzdem verbucht werden.

Außerdem konnten die Zöllnerinnen und Zöllner mehrere zur Grenzvollstreckung ausgeschriebene ausländische Personen und Firmen ermitteln. Mit dieser Kontrollaktion sollte der Verfolgungsdruck auf den organisierten Zigarettenschmuggel, der vor allem über die sog. „Balkanroute“ führt, gezielt erhöht werden. Die enge Zusammenarbeit von Zoll und Bundespolizei sowie den österreichischen Zollbehörden ist dabei von enormer Wichtigkeit.

Pressemitteilung Hauptzollamt Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser