Angriff mit Pfefferspray

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Erst eine Provokation, dann ein paar Fotos und letztlich der Einsatz von Pfefferspray: Ein Student ist dabei in der Nacht verletzt worden.

In den frühen Morgenstunden des Mittwochs, 23. Oktober, gegen 01.15 Uhr wurde eine Gruppe Studenten durch einen auffällig bekleideten Mann mit Pfefferspray angegriffen.

Die vierköpfige Gruppe der 22 bis 24-jährigen Studenten ging zuvor die Gillitzerstraße in Rosenheim entlang. Dabei fiel ihnen ein auffällig bekleideter Mann auf der anderen Straßenseite auf, welcher in die gleiche Richtung ging. Die Studenten kommentierten den Kleidungsstil des Mannes, woraufhin dieser mit einer mitgeführten Digitalkamera Fotos der Studenten machte. Als die Gruppe daraufhin dem Mann folgte und ihn aufforderte, die Bilder zu löschen, zog dieser ein Pfefferspray und sprühte es einem 24-Jährigen aus Wolfratshausen ins Gesicht. Anschließend flüchtete der Mann in Richtung Salingarten. Der Angegriffene wurde durch den Rettungsdienst erstversorgt und ins Klinikum Rosenheim verbracht. Bleibende körperliche Schäden sind nicht zu erwarten.

Eingeleitete Sofortfahndungsmaßnahmen der Polizei blieben ohne Erfolg, so dass nun auf weitere Hinweise aus der Bevölkerung gehofft wird.

Beschreibung des Gesuchten

Der Täter wurde durch die Zeugen wie folgt beschrieben: ca. 40-50 Jahre alt, ca. 180 cm groß, helle Haare. Auffallend war vor allem die Kleidung des Mannes: Er soll laut Zeugenaussagen einen schwarz-weiß gestreiften Rock getragen haben und eine kleine Handtasche mitgeführt haben. Personen, welche Hinweise zur gesuchten Person geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei Rosenheim unter der Telefonnummer 08031 /200-2200zu melden. 

Pressemeldung Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser