An die Helfer: "Herzlichen Dank"

  • schließen
  • Weitere
    schließen
  • schließen

Rosenheim – Etwa 3500 Helfer waren während des Hochwassers in Rosenheim und Kolbermoor ständig im Einsatz. Ein dickes Dankeschön gilt laut Kreisbrandrat auch den Bürgern.

Rund 3500 Helfer waren seit Samstag, 01.06., 16 Uhr, ständig im Einsatz, um entweder gegen das drohende Hochwasser in Kolbermoor und Rosenheim zu kämpfen oder um die Menschen in den bereits überschwemmten Gebieten in Kolbermoor und Rosenheim zu versorgen. Genauso so viele Bürger wie Helfer waren vom Hochwasser betroffen. Diese Zahlen präsentierte nun der Rosenheimer Landrat, Josef Neiderhell, am Mittwoch, 05.06, in einer Pressekonferenz im Landratsamt.

Wer im Hochwasser-Einsatz war:

Lesen Sie auch:

Von diesen 3500 Helfern stammten etwa 1000 Menschen vom Bayerischen Roten Kreuz, über 200 stellte das Technische Hilfswerk, von der Wasserwacht halfen etwa 450 Menschen, der Rest ergibt sich aus den vielen beteiligten Feuerwehren, Bundes- und Landespolizei, Bergwacht und Bundeswehr. Auch aus dem Nachbarland Tirol kamen 350 Mann von Freunden des Roten Kreuzes.

Alle Helfer waren etwa 50 Stunden lang im Einsatz und damit beschäftigt, das Hochwasser so weit es geht einzudämmen. "Wir sind froh, alles ohne Dammbruch in Kolbermoor überstanden zu haben", erklärt Neiderhell. Im Videointerview erzählt der Kreisbrandrat, Sebastian Ruhsamer, von der Zeit in der die Helfer dafür alles gegeben haben.

Momentan sind noch viele von ihnen dabei, in Kolbermoor und Rosenheim das Wasser aus den Kellern zu pumpen. Deshalb besteht auch noch der Katastrophenfall, so der Einsatzleiter des Katastrophenschutzes in Rosenheim, Ronald Zillmer. Das macht es den Einsatzkräften leichter zu handeln, so Zillmer weiter.

Dank an die Bürger:

Dank gilt laut dem Kreisbrandrat Sebastian Ruhsamer aber nicht nur den vielen Helfern, sondern auch den Bürgern, die oft mit Lob und Essen für diese parat standen. So erinnert er sich beispielsweise an eine Frau, die am Dienstag mit einem Kuchentablett nach Kolbermoor gekommen sein soll, auf dem "Herzlichen Dank!" gestanden hat. Darüber hat er sich besonders gefreut, so Ruhsamer abschließend.

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © kmr

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser