Kindergarten vor den Trümmern seiner Existenz

  • schließen
  • Weitere
    schließen
  • schließen

Rosenheim – Das Hochwasser hat den Kindergarten Sonnenschein in Oberwöhr völlig zerstört. Seit den Morgenstunden sind nun Eltern und Verantwortliche bemüht das Chaos zu beseitigen.

Dielen werden herausgerissen, Spielzeug wird nach draußen gebracht und vom Schlamm befreit – es ist kein schöner Anblick im Kindergarten „Sonnenschein“ in Oberwöhr in diesen Stunden. Hier versuchen Eltern und Verantwortliche nach dem gestrigen Hochwasser jetzt am Dienstag, 04.06., zu retten, was zu retten ist.

v.l. Josef Kaffl, Vorstand der Fördervereins "FortSchritt Rosenheim e.V. " und die Leiterin des Kindergartens, Edit Michel.

Viel bleibt ihnen nicht mehr, so die Einrichtungsleiterin, Edit Michel. Diese ist den Tränen nahe, als sie rosenheim24 im Videointerview erzählt, was die Zerstörung des Kindergartens für sie bedeutet. Den Kindergarten, der sonst 20 körper- und mehrfach behinderte Kinder betreut, gibt es schließlich schon zehn Jahre lang. Erst vor wenigen Jahren ist er in Eigenleistung renoviert worden – etwa 300 Arbeitsstunden haben vor allem die Eltern der Kinder reingesteckt.

Hochwasser: Kindergarten räumt auf

Das Hochwasser, das zuletzt bis zu 60 cm hoch im Kindergarten stand, hat nun alles zerstört. Deshalb sucht Edit Michel nach einer Übergangslösung für ihre 20 Schützlinge, die bis dahin bei ihren Eltern bleiben müssen. Da sich diese aber durch ihre Arbeit nicht rund um die Uhr um ihre Kinder kümmern können, hofft der Kindergarten nun auf Hilfe durch die Stadt Rosenheim. Doch bis dahin heißt es: Ärmel hochkrempeln und das Hochwasserchaos beseitigen.

Spendenkonto:

FortSchritt Rosenheim e.V.

Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling

BLZ 711 500 00

Kto.Nr. 5341599

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © lm

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser