In Langenpfunzen

Demo gegen AfD-Infoabend löst Polizeigroßeinsatz in Rosenheim aus

+
  • schließen

Rosenheim - Am Donnerstagabend, 8. März, kam es in Zusammenhang mit einer Veranstaltung in einer Gaststätte in Langenpfunzen zu einem größeren Polizeieinsatz. Zahlreiche Angehörige des linken, autonomen Spektrums demonstrierten auf der Straße gegen einen Informationsabend der AfD-Partei zum Thema Frauen und Familien.

UPDATE, 20.30 Uhr: Pressemitteilung der Polizei

Die Einsatzzenrtrale des Polizeipräsidiums wurde gegen 18.45 Uhr über eine größere Menschenmenge informiert, die sich offensichtlich auf der Straße vor einer Gaststätte in Langenpfunzen befindet. 40 - 50 Personen der linken Szene sollen gegen die Veranstaltung demonstrieren und mit Gegenständen werfen. 

Zahlreiche Streifenwägen der örtlichen und benachbarten Dienststellen verlegten unverzüglich nach Langenpfunzen. Beim Eintreffen der ersten Polizeibeamten, wenige Minuten nach dem Anruf in der Einsatzzentrale, konnten nur mehr acht Personen auf der Straße angetroffen werden. 

Die Personalien der Anwesenden wurden festgestellt und Ermittlungen wegen eines Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz eingeleitet. Nach bisherigen Erkenntnissen dürften keine Straftaten vorgefallen sein.

Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd

UPDATE, 20.03 Uhr:

Weiterhin herrscht Unklarheit, was vor etwa einer Stunde im Mitterweg passiert ist. Laut Informationen von vor Ort, sind keine Polizeiautos mehr zu sehen. Es sollen zahlreiche Glasscherben auf der Straße verteilt liegen. Die Polizei hält sich weiterhin bedeckt.

Erstmeldung:

Ein Sprecher der Polizei Rosenheim bestätigte auf Anfrage von rosenheim24.de einen größeren Einsatz. Weitere Informationen könne man zum aktuellen Zeitpunkt nicht weitergeben. "Es handelt sich nicht um einen Unfall", erklärte der Sprecher. 

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion

Live: Top-Artikel unserer Leser