Foreigner freut sich auf Weißwürscht

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
„Ich liebe München als Stadt und ganz besonders liebe ich die Berge“, sagt Jeff Pilson, der langjährige Bassist von Foreigner. Bei seinem ersten Besuch in Rosenheim will er zum ersten Mal die berühmten Weißwürste probieren.

Rosenheim - Foreigner besuchen Rosenheim zum Sommerfestival 2013. Bassist Jeff Pilson verrät im Interview vorab, wie sehr er sich auf die mitsingenden Bayern freut.

Das Spitzenkonzert beim Rosenheimer Sommerfestival bestreitet in diesem Jahr die Kultband Foreigner. In einem Interview hat der langjährige Bassist Jeff Pilson verraten, was er von dem Konzert erwartet und was die Rosenheimer erwarten können.

„Die Menschen in Bayern lieben es wirklich, die Lieder mitzusingen, mehr als in den meisten anderen Gegenden. Wir mögen das sehr“, sagte Jeff Pilson im Gespräch. Überhaupt ist das „deutsche Publikum einer unserer Favoriten weltweit“, so Pilson. Die Band war zwar schon häufig in München zu Gast. Das Rosenheimer Sommerfestival holt die Band aber nun am 18. Juli zum ersten Mal nach Rosenheim. Pilson freut sich schon: „Es ist wirklich aufregend, wenn wir einen neuen Ort zu sehen bekommen, gerade weil wir schon in so vielen Ecken der Welt waren. Und ganz klar, für uns ist keine Show jemals ‚business as usual’ – bei jeder geben wir 150 Prozent!“ Besonders beliebt sind bei Pilson und seinen Mitmusikern Open-Air-Konzerte, wie das in Rosenheim: „Der Sound ist super und die Leute sind richtig gut drauf. Ich glaube, unsere besten europäischen Shows waren im Freien.“

Auf die lange Geschichte von Foreigner angesprochen, meinte der Bassist: „Ich fühle mich als Teil einer ganz erstaunlichen Band mit einem unglaublichen Vermächtnis und dafür bin ich sehr dankbar.“ Auch kommen, so eine Beobachtung von Pilson, immer mehr junge Menschen zu den Konzerten von Foreigner: „Ich glaube, das hat mit TV-Serien wie Glee, Filmen wie Rock of Ages und Video-Spielen wie Rock Band und Guitar Hero zu tun.“ Auch wenn für die Kids die Musik von Foreigner völlig anders als ihre eigene sei, kommen Songs wie „Cold As Ice“, „Urgent“ oder auch „Feels Like The First Time“ bei ihnen super an.

Sieben Top-5-Hits, neun Top-10s und 14 Top-20s definieren die Karriere einer Band, die weltweit über 70 Millionen Alben verkauft hat. Wenn man dazu noch die vielen anderen Klassiker wie „Say You Will“, „Jukebox Hero“ und „Double Vision“ zählt, bekommt man eine Spitzenband, die sich in der Geschichte des Rock and Roll verewigt hat. Foreigner wurden 1976 gegründet und sind immer noch weltweit aktiv und erfolgreich.

Das Konzert am 18. Juli ist das Auftaktkonzert der Foreigner-Tour in Deutschland und eine von nur zwei Shows in Bayern.

Das Rosenheim Sommerfestival findet vom 12. bis zum 21. Juli statt. Der Festivalpass kostet 85 Euro und ist bei allen Geschäftsstellen der Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling und des OVB erhältlich. Einzeln kosten die Konzerte zwischen 20 und 50 Euro, ermäßigt zwischen 14 und 35 Euro. Ermäßigungen erhalten auf Nachweis Schüler, Studenten Sozialhilfeempfänger, Empfänger von Arbeitslosengeld oder Grundsicherung, Inhaber Grüner Pass Rosenheim sowie Behinderte. Ist laut dem jeweiligen Behindertenausweis eine Begleitperson erforderlich (Eintrag B), erhält diese freien Eintritt. Frei sind auch Kinder bis 10 Jahre in Begleitung eines erwachsenen Familienmitglieds. Tagestickets gibt es bei allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Details zum Programm und den Eintrittspreisen gibt es im Internet unter www.rosenheim-sommerfestival.de.

PR-Agentur Isa von Liel

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser