Beziehungsstreit endet in Arrestzelle

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Weil sie Schreie einer ängstlichen Frau hörten, riefen Nachbarn die Polizei. Letztlich endete der Abend allerdings sowohl für "Täter" als auch "Opfer" im "Hotel Ellmaierstraße".

Am Sonntag, 14. Oktober, gegen 22 Uhr, wurden Streifenbeamte der Rosenheimer Polizei in die Kaiserstraße zu einem Streit zwischen zwei Personen gerufen. Aufmerksame Nachbarn machten sich Sorgen, da sie aus einer Wohnung mehrere Schreie einer ängstlichen Frau, sowie die Stimme eines aggressiven Mannes hörten.

Als die Beamten vor Ort waren, wurde in der beschriebenen Wohnung ein 23-jähriger Rosenheimer angetroffen, welcher ziemlich aggressiv gegenüber den Beamten auftrat. Als die Freundin des Rosenheimers an die Türe kam um mit den Beamten zu sprechen, rastete der junge Mann aus und attackierte einen Polizeibeamten. Der 23-Jährige musste durch mehrere Polizeibeamte gefesselt werden. Nachdem er nicht beruhigt werden konnte, musste er aufgrund seiner anhaltenden Aggressivität in die Haftzelle der Polizeiinspektion Rosenheim verbracht werden.

Während der Festnahme änderte die vermeintlich Geschädigte ihre Einstellung und griff nun ihrerseits die Beamten an und versuchte ihren Freund zu befreien. Die Angriffe der 20-jährigen Dame konnten abgewehrt werden. Die Ursache der ursprünglichen Streitigkeit des Pärchens ist bislang nicht bekannt. Trotzdem erwartet die beiden ein Strafverfahren wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.

Die Polizeiinspektion Rosenheim bedankt sich bei den Nachbarn, für die gezeigte Zivilcourage. Aufgrund ihrer Hinweise, konnte Schlimmeres vermieden werden.

Pressemeldung Polizei Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser