Raser in Rosenheim gestoppt 

Rosenheimer (20) mit 160 km/h auf der Kufsteiner Straße unterwegs

Rosenheim - In der Nacht auf Montag wurde ein 20-jähriger Autofahrer wegen seiner rasanten Fahrweise von der Polizei gestoppt. Nun erwartet den Rosenheimer eine Geldstrafe sowie ein Fahrverbot. 

In der Nacht des Sonntags fiel der Polizei um 3 Uhr morgens ein Rosenheimer Kleinwagen mit rasanter Fahrweise auf. Dieser befuhr die Kufsteiner Straße stadtauswärts in Richtung Autobahn. Bereits innerorts erreichte der Kleinwagen eine Geschwindigkeit von 100km/h

Im weiteren Verlauf der insgesamt gemessenen Strecke von knapp über zwei Kilometern beschleunigte er bis auf einen Spitzenwert von 160km/h bei erlaubten 80km/h. Die Anhaltung erfolgte auf Höhe der Weko Kreuzung.

Der 20-jährige Autofahrer aus Rosenheim hat nun eine Strafe in Höhe von mehreren hundert Euro, Punkten in Flensburg und ein Fahrverbot zu erwarten.

Pressemeldung Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser