Roboter erledigt das Einparken

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Gruppenfoto mit Minister: (von links) Josef Meltl (Gesellschafter von Serva Transport Systems), Rupert Koch (Vertriebsgeschäftsführer), Peter Ramsauer, Christian Jahnke (Geschäftsführer SITA) sowie Leopold Meirer, Cary Bellaflor und Guido Decker von Serva Transport Systems am Montag in München.

Bernau/Düsseldorf - Die Serva Transport Systems GmbH aus Bernau plant eine "Revolution des Parkens". Sogar der Bundesverkehrsminister ist begeistert.

Am Flughafen Düsseldorf wurde ihre neu entwickelte automatisierte Parkanlage im Probebetrieb bereits erfolgreich getestet. Nun soll diese neue Parklösung bald Alltag werden. Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer ist begeistert.

Wie das Unternehmen Serva Transport Systems am Montag in München berichtete, ist der "Startschuss für ein ganz neuartiges Parksystem gefallen". Die Firma aus Bernau hat das System entwickelt und einer Testphase unterzogen. "Der Flughafen Düsseldorf hat diesen einzigartigen Service als weltweit erster Flughafen bereits erprobt und damit unser Motto 'Wir parken für Sie' umgesetzt", so Vertriebsgeschäftsführer Rupert Koch.

Bei der automatisierten Parkanlage aus Bernau gibt der Fahrer sein Auto an einer Übergabestation ab. Den weiteren Parkvorgang übernimmt ein Roboter. Das hochflexible fahrerlose Transportfahrzeug passt sich automatisch den Dimensionen des jeweiligen Wagens an und bringt ihn sicher ans Ziel. Da die Parkroboter keine Schienen benötigen, sind sie in der Lage, individuelle Routen zu fahren und auch auf engstem Raum zu manövrieren. Der technische Geschäftsführer von Serva Transport Systems, Leopold Meirer, nennt als besondere Vorteile: "Für den Parkkunden ist das ein sehr komfortabler Service, der noch dazu schnell und sicher ist. Parkhausbetreiber profitieren unter anderem davon, dass sie die Kapazität ihrer Parkhäuser mit diesem System um bis zu 60 Prozent steigern können."

Christian Jahncke, Geschäftsführer des IT- und Parkhausbetreibers Sita Airport IT GmbH am Düsseldorfer Flughafen, hat gemeinsam mit Serva Transport Systems im Herbst 2012 die Testphase erfolgreich absolviert: "Das Parksystem funktionierte erstklassig im Probebetrieb. Damit kann das Parken am Flughafen Düsseldorf noch innovativer und komfortabler werden."

Auf dem Stand der Serva Transport Systems auf der internationalen Messe Bau 2013 war Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer am Montag einer der ersten Gratulanten. Für ihn ist das Unternehmen aus Bernau mit seinem Projekt ein "Beweis bayerischer Innovationskraft".

Noch bis zum Samstag, 19. Januar, kann sich das Fachpublikum auf der Weltleitmesse Bau in Halle C3, Stand 636, über Serva Transport Systems informieren und die Technik vor Ortausprobieren

Die automatisierten Parkanlagen aus Bernau mit ihrem patentiertem Robotersystem sollen künftig der Autoindustrie, der Logistik-Branche, Flughäfen, Parkhausbetreibern, Autovermietern oder auch Architektenneue Lösungen für den Transport und das Parken von Fahrzeugen bieten.

re/Oberbayerisches Volksblatt

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser