Die Gebirgsjäger können bauen

+
Können sich über Zuschüsse aus dem Konjunkturprogramm II freuen, Soldaten der Gebirgsjägerbrigade 23.

Berchtesgadener Land - Das Bundesverteidigungsministerium hat Finanzmittel in Höhe von acht Millionen Euro für die Bundeswehrstandorte im Berchtesgadener Land angekündigt.

Das teilte der heimische CSU-Bundestagsabgeordnete Landesgruppenchef Peter Ramsauer mit.

Das Geld stamme aus dem sogenannten „Investitions- und Tilgungsfonds“ des Konjunkturprogrammes II. Es soll in Baumaßnahmen in den Kasernen Bad Reichenhall und Bischofswiesen-Strub sowie in der Wehrtechnischen Dienststelle in Oberjettenberg verwendet werden.

Die Maßnahmen müssen allerdings noch im Jahr 2009 aufgenommen und 2010 abgeschlossen werden – das ist Grundvoraussetzung für die Investitionen.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser