Berchtesgadener Land steht hinter Interconti

Bad Reichenhall/Berchtesgaden – Bei einer Pressekonferenz haben Landrat Georg Grabner und Hoteldirektor Claus Geißelmann den Fall „Intercontinental Berchtesgaden Resort“ klargestellt.

Gleich zu Beginn betonte Landrat Georg Grabner, „es war immer klar, dass das Interconti einen Management-Vertrag hat.“ Damit wollte er den Anwesenden gleich den Wind aus den Segeln nehmen. Grund dafür: die Beteiligung der BayernLB an dem Fünf-Sterne-Hotel war im Landkreis nicht zwingend bekannt.

Aber im Laufe des Gesprächs wurde die Aufgabenverteilung klar: die Bayern LB investierte in den Bau des Hotels und erhält Pacht von der Betreibergesellschaft. Die Betreibergesellschaft ist ein Tochterunternehmen der Landesbank. Sie stellt alle Mitarbeiter ein, zahlt die Pacht und kümmert sich um die Finanzen. Die Intercontinental-Group hat einen Management-Vertrag – stellt also ihr Knowhow und den Manager zur Verfügung.

Die Ruhe täuscht - das Intercontinental Berchtesgaden Ressort steht schwer in der Kritik.

Jetzt, da die Situation geklärt ist, kann man Direktor Claus Geiselmann auch glauben, dass das Hotel auf einem guten Weg ist. Denn die insgesamt 15 Millionen Schulden, die das Interconti in den letzten vier Jahren angehäuft haben soll, errechnen sich aus Abschreibungen, Beseitigung von Altlasten und Pacht. Das Hotel selbst erwirtschaftete im vergangenen Jahr 700.000 Euro.

Diese Zahlen stellten die Anwesenden zwar zufrieden, aber es blieben auch offene Fragen. Wie sieht die Zukunft des Interconti aus? Werden die Schulden abgebaut oder muss der Steuerzahler ran?

Leider fehlte für die nötigen Antworten der richtige Ansprechpartner – ein Vertreter der Bayern LB oder der Betreibergesellschaft. Dementsprechend wird Finanzminister Georg Fahrenschon am Freitag bei seinem Besuch im Berchtesgadener Land mit unangenehmen Fragen rechnen müssen.

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © cz

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser