TV-Kochshow "Game of Chefs" bei VOX

Trotz Tempo-Tadel: Vroni bleibt im Titel-Rennen

+
Chefkoch Christian Jürgens von Team "Grau" schaute währen des Wettkampfs bei Vroni vorbei.
  • schließen

Riedering - Endlich hat es gereicht: Veronika Lutz siegte erstmals bei der TV-Kochshow "Game of Chefs" bei VOX mit ihrem Team. Mit ihrem Chef Holger Bodendorf geriet Vroni aneinander.

Veronika "Vroni" Lutz darf weiter von 100.000 Euro Siegprämie bei "Game of Chefs" träumen. Auch beim Thema "Fleisch" hat die 31-Jährige in der TV-Kochshow bei VOX überzeugt - diesmal sogar mit ihrem kompletten Team. Denn erstmals setzte sich Team "Rot" von Chefkoch Holger Bodendorf (1 Stern) im Wettkampf gegen die beiden anderen Mannschaften durch. Und das sogar zu dritt!

Lesen Sie auch:

- Tränen nach Triumph: "Vroni ist Titelkandidat"

- Vroni muss zittern: "Der Knaller war's nicht"

- Game of Chefs: Vroni kocht Profis an die Wand

- Vroni im rosenheim24.de-Interview: "Mir reinpfuschen geht gar nicht!"

- "Extrem gut": Riederingerin rockt "Game of Chefs"

- Bilder: Vroni bei "Game of Chefs"

Schon beim Coaching wurde klar - Vroni weiß mit Fleisch umzugehen. Bei einem Metzger zerlegte sie professionell ein Rind. Im Team-Wettkampf war sie mal wieder die Spezialistin für die Soße. Während Team "Rot" in 60 Minuten ein Rinder-Gericht zauberte, bereiteten Team "Schwarz" von Christian Lohse (2 Sterne) ein Schweine-Gericht und Team "Grau" von Christian Jürgens (3 Sterne) ein Lamm-Gericht zu.

Bodendorf kritisiert Vronis Tempo

Vroni hatte während des Kochens einen kleinen Konflikt mit ihrem Sternekoch. "Vroni ist heute nicht die Schnellste", ärgerte sich Bodendorf über das Koch-Tempo der Dreifach-Mama aus Riedering. Vronis Konter folgte sofort: "Das war ich noch nie!"

Dann kämpfte sie mit der Olivenöl-Flasche, die sich einfach nicht öffnen lassen wollte. "Die Vroni ist so langsam heute", wiederholte Bodendorf. "Kann das mit der Flasche mal jemand übernehmen?" Er sah den Sieg seines Teams gefährdet und in weite Ferne rücken. "Heute müssen wir Gas geben. Rein damit. Einfach rein jetzt. Gib doch mal Gas",  feuerte der Chefkoch Vroni an.

Mit diesem Rinderfilet mit Parmesankruste überzeugte Vronis Team im Wettkampf bei "Game of Chefs" (zum Vergrößern auf das Bild klicken)

Vroni ließ sich nicht aus ihrem Konzept bringen und bereitete wie gewohnt eine erstklassige Soße zu - auch wenn ihr Koch-Tempo ihrem Chef an diesem Tag überhaupt nicht in den Kram passte. "Wenn du jetzt nicht schneller machst, dann können wir den Teller nicht anrichten", polterte Bodendorf los. Schließlich waren mit Ablauf der Zeit alle Komponenten auf dem Teller - auch Vronis Soße. Erleichterung bei Team "Rot", Vroni und Bodendorf lagen sich in den Armen. Alles wieder gut.

Vronis Team holt ersten Sieg

Nun stand aber wieder das Bangen auf der Tagesordnung. Das Verkosten der Teller war an der Reihe. "Ich hoffe, dass wir drei noch ein paar Challenges zusammen bestreiten dürfen", erklärte Vroni. Noch ein Teammitglied zu verlieren, wäre brutal.

Was die Kandidaten nicht wussten: Ihre eigenen Familienmitglieder und Freunde bewerteten die jeweiligen Gerichte. "Das Rind mit der Parmesankruste war super", so Testerin Silke Schlund. Sie ist Vronis beste Freundin. "Das war mit Abstand der beste Teller", lobte Silke die Arbeit von Team "Rot".

Und tatsächlich: Die Mehrheit der Tester befand das Rinder-Gericht von Vroni und Co. als das beste! Bei Team "Rot" kannte der Jubel keine Grenzen. "Ich bin total glücklich, dass wir jetzt auch mal gewonnen haben. Das ist ein ganz neues Gefühl, könnte man sagen. Daran könnte man sich gewöhnen", so Vroni.

Eeeeendlich mal save 󾍛󾍛󾍛

Posted by Vroni - Veronika Lutz on Dienstag, 31. März 2015

Wiedersehen mit Familie und Freunde

Nach der Punktevergabe durften die Kandidaten ihre Liebsten in die Arme schließen. Vroni freute sich über Silkes Besuch riesig, umarmte ihre Freundin und hüpfte mit ihr im Kreis. "Wir haben endlich auch einmal gewonnen", erklärte Vroni und gestand Silke: "Bisher haben wir nur geloost."

Der Fluch war aber nun gebrochen. Vroni ersparte sich das kräftezehrende Einzelkochen bei "Game of Chefs"und erreichte mit ihren Kollegen direkt die nächste Runde.

Bilder von Vroni bei "Game of Chefs":

Veronika Lutz aus Riedering bei "Game of Chefs"

hy

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser