Bei Riedering

Explosion durch Ofen - Pferde noch gerettet

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Riedering - In der Nacht auf Sonntag brannte eine Scheune nieder. Ein Ehepaar erlitt Rauchgasvergiftungen - die Pferde konnten noch auf die Koppel gebracht werden:

UPDATE, 15.40 Uhr:

In der Nacht auf den 2. August brannte es auf einem landwirtschaftlichen Anwesen in Riedering. An der Stallung ist ein Anbau. Dort befindet sich ein Stüberl. Ein Ehepaar aus Prien befand sich zum Zeitpunkt des Brandes dort. 

Als der 55-jährige Priener den Bio-Ethanol-Ofen auffüllte, kam es nach wenigen Minuten zu einer Explosion. Der Priener und seine 53-jährige Frau konnten noch die Pferde aus dem Stall auf die Koppel verbringen.

Die Eheleute selbst erlitten eine leichte Rauchvergiftung. Eine Person wurde durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus Prien verbracht.

Pressemeldung Polizeiinspektion Rosenheim

UPDATE, 8.15 Uhr:

In der Nacht von Samstag auf Sonntag brannte ein landwirtschaftliches Nebengebäude in Wurmsdorf bei Riedering. Die Feuerwehren hatten die Flammen schnell unter Kontrolle. Gegen 0.50 Uhr war das Feuer gelöscht.

Auf Nachfrage von rosenheim24 bestätigte die Polizei, dass zwei Personen leicht verletzt wurden. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 15.000 Euro.

anh

Erstmeldung:

Um 0.07 Uhr erhielt die Einsatzzentrale Oberbayern Süd über die Integrierte Leitstelle Rosenheim die Mitteilung, dass in Riedering / Wurmsdorf, in der Dorfstraße ein landwirtschaftliches Nebengebäude in Brand geraten sei.

Nach ersten Erkenntnissen sind zwei Personen leicht verletzt. Weitere Personen und Tiere seien nicht mehr in Gefahr. Mehrere Feuerwehren waren im Einsatz. Über die Brandursache liegen noch keine Erkenntnisse vor.

Weitere Informationen folgen.

Pressemeldung Einsatzzentrale Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser