Irmengardhof: Tatort-Star spendet Gewinnsumme

  • schließen

Gstadt - Mit einer Spende von 100.000 Euro unterstützte Richy Müller jetzt die Bauarbeiten am Irmengardhof, auf dem Familien von krebskranken Kindern Urlaub machen können.

Durch die Teilnahme an der ARD-Quizshow "Rette die Million" gewann Richy Müller, zusammen mit seinem Schauspielkollegen Armin Rohde, 375.000 Euro. Aus diesem Topf spendete Müller nun 100.000 Euro an den Irmengardhof, berichtet das Oberbayerische Volksblatt am Freitag. Derzeit laufen dort umfangreiche Sanierungs- und Umbauarbeiten bis zu Herbst.

Lesen Sie mehr zum Irmengardhof:

Magdalena macht Mut

In einem Interview mit der Heimatzeitung erklärte der "Tatort"-Kommissar, warum er sich den Hof ausgesucht hat: "Ich fand es gut, dass dort nicht nur der Fokus auf den kranken Kindern liegt, sondern auf der ganzen Familie. Im Irmengardhof sind auch die gesunden Geschwister und Eltern wichtig." Außerdem fand er es schön, eine Einrichtung aus seiner Region unterstützen zu können. Müller wurde in Mannheim geboren, wohnt aber mittlerweile am Chiemsee.

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser