Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Drei Verletzte bei Feichten

Auf Heimweg von Waldweihnacht: Fahrer „stark alkoholisiert“ - 30.500 Euro Schaden

Unfall bei Feichten an der Alz am Samstagabend (3. Dezember)
+
Unfall bei Feichten an der Alz am Samstagabend (3. Dezember)

Feichten an der Alz - Ein schwerer Unfall ereignete sich am Samstagabend (3. Dezember) gegen 21.30 Uhr im Gemeindebereich von Feichten an der Alz.

Update, 4. Dezember - Drei Verletzte und 30.000 Euro Schaden

Die Meldung im Wortlaut:

Am 3. Dezember gegen 21.25 Uhr fuhr ein 25-jähriger Emmertinger mit zwei Freunden von der Halsbacher Waldweihnacht nach Hause. Alle Fahrzeuginsassen waren stark alkoholisiert. Der Fahrzeugführer verlor die Kontrolle über den Pkw, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich beim Auffahren auf die angrenzende Böschung.

Die drei Fahrzeuginsassen wurden bei dem Unfall leicht verletzt und mussten zur Behandlung in umliegende Krankenhäuser verbracht werden.Der Fahrzeugführer muss sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten. In diesem Zuge wurde der Führerschein sichergestellt.

Unfall bei Feichten an der Alz - drei junge Männer verletzt

Für drei junge Männer nahm ein Besuch auf der Halsbacher Waldweihnacht bei Feichten an der Alz ein schlechtes Ende
Für drei junge Männer nahm ein Besuch auf der Halsbacher Waldweihnacht bei Feichten an der Alz ein schlechtes Ende © fib/Eß
Für drei junge Männer nahm ein Besuch auf der Halsbacher Waldweihnacht bei Feichten an der Alz ein schlechtes Ende
Für drei junge Männer nahm ein Besuch auf der Halsbacher Waldweihnacht bei Feichten an der Alz ein schlechtes Ende © fib/Eß
Für drei junge Männer nahm ein Besuch auf der Halsbacher Waldweihnacht bei Feichten an der Alz ein schlechtes Ende
Für drei junge Männer nahm ein Besuch auf der Halsbacher Waldweihnacht bei Feichten an der Alz ein schlechtes Ende © fib/Eß
Für drei junge Männer nahm ein Besuch auf der Halsbacher Waldweihnacht bei Feichten an der Alz ein schlechtes Ende
Für drei junge Männer nahm ein Besuch auf der Halsbacher Waldweihnacht bei Feichten an der Alz ein schlechtes Ende © fib/Eß
Für drei junge Männer nahm ein Besuch auf der Halsbacher Waldweihnacht bei Feichten an der Alz ein schlechtes Ende
Für drei junge Männer nahm ein Besuch auf der Halsbacher Waldweihnacht bei Feichten an der Alz ein schlechtes Ende © fib/Eß
Für drei junge Männer nahm ein Besuch auf der Halsbacher Waldweihnacht bei Feichten an der Alz ein schlechtes Ende
Für drei junge Männer nahm ein Besuch auf der Halsbacher Waldweihnacht bei Feichten an der Alz ein schlechtes Ende © fib/Eß
Für drei junge Männer nahm ein Besuch auf der Halsbacher Waldweihnacht bei Feichten an der Alz ein schlechtes Ende
Für drei junge Männer nahm ein Besuch auf der Halsbacher Waldweihnacht bei Feichten an der Alz ein schlechtes Ende © fib/Eß
Für drei junge Männer nahm ein Besuch auf der Halsbacher Waldweihnacht bei Feichten an der Alz ein schlechtes Ende
Für drei junge Männer nahm ein Besuch auf der Halsbacher Waldweihnacht bei Feichten an der Alz ein schlechtes Ende © fib/Eß
Für drei junge Männer nahm ein Besuch auf der Halsbacher Waldweihnacht bei Feichten an der Alz ein schlechtes Ende
Für drei junge Männer nahm ein Besuch auf der Halsbacher Waldweihnacht bei Feichten an der Alz ein schlechtes Ende © fib/Eß
Für drei junge Männer nahm ein Besuch auf der Halsbacher Waldweihnacht bei Feichten an der Alz ein schlechtes Ende
Für drei junge Männer nahm ein Besuch auf der Halsbacher Waldweihnacht bei Feichten an der Alz ein schlechtes Ende © fib/Eß
Für drei junge Männer nahm ein Besuch auf der Halsbacher Waldweihnacht bei Feichten an der Alz ein schlechtes Ende
Für drei junge Männer nahm ein Besuch auf der Halsbacher Waldweihnacht bei Feichten an der Alz ein schlechtes Ende © fib/Eß
Für drei junge Männer nahm ein Besuch auf der Halsbacher Waldweihnacht bei Feichten an der Alz ein schlechtes Ende
Für drei junge Männer nahm ein Besuch auf der Halsbacher Waldweihnacht bei Feichten an der Alz ein schlechtes Ende © fib/Eß

Die Freiwilligen Feuerwehren Feichten a.d. Alz und Kirchweidach waren mit insgesamt fünf Fahrzeugen und 39 Einsatzkräften vor Ort. Der Wagen erlitt einen wirtschaftlichen Totalschaden und musste abgeschleppt werden.Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf etwa 30.500 Euro.

Pressemeldung Polizeiinspektion Burghausen

Erstmeldung

Drei Verletzte forderte ein Unfall am Samstagabend wohl bei Feichten an der Alz. Laut ersten Informationen von der Unfallstelle kam ein Renault auf der Staatsstraße 2357 gegen 21.30 Uhr auf Höhe des Weilers Attenberg von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Das Fahrzeug war von Kirchweidach in Richtung Trostberg unterwegs. Aus aktuell ungeklärter Ursache lenkte der Fahrer seinen Renault zu weit nach rechts, sodass dieser in die Böschung prallte und nach links umkippte.

Das Auto blieb dabei auf der Beifahrerseite liegen. Alle drei Insassen wurden bei dem Unfall offenbar verletzt. Die Feuerwehren aus Feichten an der Alz und Kirchweidach waren vor Ort, leuchteten die Unfallstelle aus, reinigten die Straße, stellten den Brandschutz sicher und errichteten eine örtliche Umleitung. Das BRK brachte die Verletzten nach Erstversorgung vor Ort in ein Krankenhaus, die Polizei aus Burghausen nahm den Unfall auf. Ob Alkohol im Spiel war, muss noch ermittelt werden, scheint aber aufgrund von vor Ort gefunden Bierflaschen naheliegend.

Bierflaschen legen Alkohol als Unfallursache nah

nt/ fib/Eß

Kommentare