"Riesenglück"

Regionalzug rammt Kleintransporter

Breitenbrunn - Eine Regionalbahn hat im schwäbischem Breitenbrunn (Landkreis Unterallgäu) einen Kleintransporter gerammt. Die Insassen hatten "Riesenglück", so die Polizei.

Das Fahrer des Lasters sah nach Angaben der Polizei am Donnerstag den Zug an einem unbeschränkten Bahnübergang zu spät. Beim Versuch einer Vollbremsung geriet der 30-Jährige mit seinem Fahrzeug ins Schleudern. Erst als er die Bremse wieder löste, konnte er knapp vor dem Triebwagen den Bahnübergang überqueren. Der Zug erfasste den Kleinlaster am Heck.

Die zwei Insassen des Transporters sowie die Fahrgäste der Regionalbahn blieben unverletzt. „Die beiden Fahrzeuginsassen hatten ein Riesenglück“, sagte ein Sprecher der Polizei. Die Bahnstrecke Mindelheim-Günzburg war etwa eine Stunde lang gesperrt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser