Rauchverbot: Das sind die neuen Regeln!

  • schließen
  • Weitere
    schließen

München - Ab 1. August darf in Bayern offiziell in kleinen Kneipen gequalmt werden. Wo es sonst auch wieder erlaubt ist.

Lesen Sie auch:

Landtag lockert Rauchverbot

Restaurants: Der Hauptraum bleibt rauchfrei. Gibt es einen Nebenraum, darf dort gequalmt werden – sofern es „keinen regelmäßigen Luftaustausch“ mit dem Nichtraucherbereich gibt. Unter 18-Jährige dürfen in den Nebenraum nicht rein.

Vereinsheime: Hier gilt die gleiche Regelung wie bei Restaurants.

Kneipen: Ist ein Lokal kleiner als 75 Quadratmeter, darf es der Wirt am Eingang zur Raucherkneipe erklären. Voraussetzung zwei: Die Kneipe muss eine „getränkegeprägte Gastronomie“ haben. Minderjährige müssen draußen bleiben.

Discos: Die Tanzflächen bleiben weiter rauchfrei. Neu erlaubt sind Nebenräume für Raucher, wenn sie über 18 sind. Getanzt werden darf dort allerdings nicht.

Festzelte und Festhallen: Wenn sie höchstens drei Wochen lang geöffnet sind, ist hier rauchen per Gesetz wieder erlaubt.

Öffentliche Gebäude: In Krankenhäusern, Hochschulen und Behörden darf grundsätzlich weiterhin nicht geraucht werden.

Geschlossene Gesellschaften: Nur wenn sie wie Familienfeste „echte geschlossene Gesellschaften“, darf hier geraucht werden. Als geschlossene Gesellschaft ge­tarnte Raucherclubs soll es nicht mehr geben.

Ausnahmen: Das Gesundheitsministerium darf künftig per Verordnung das Rauchen wieder erlauben, wenn „durch technische Vorkehrungen“ Nichtraucher geschützt werden.

was.


Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser