Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Fünf junge Menschen berichten von einer außergewöhnlichen Reise

Auf dem Landweg nach New York mit alten Ural Motorrädern

+
Mit dem Ural Motorrad von Ost nach West - fünf junge Menschen auf einer außergewöhnlichen Reise

Raubling - Im Herbst 2014 verließen fünf Künstler nach dem Studium ihre Komfortzone, um auf dem längstmöglichen Weg Richtung Osten in den Westen zu gelangen. In Raubling können Sie an dieser außergewöhnlichen Reise teilhaben.

Im Herbst 2014 brachen fünf junge Menschen aus Deutschland auf. Auf der Suche nach einem Landweg, der sie in Richtung Osten bis in den Westen führen würde. Kompression, Zündzeitpunkt oder Ventilspiel waren alles Fremdworte bei ihrem Umgang mit den alten Ural Motorrädern, die ihnen als Transportmittel und mobiles Studio dienen sollten. Nach 25 km hatten sie bereits die erste größere Panne und nach 5.000 km richteten sie ihr erstes Wintercamp in Georgien ein.

Im ständigen Kampf gegen Wind, Wetter und russische Technik überwunden sie Berge aus Bürokratie, um auf abenteuerliche Weise herauszufinden, was Entfernung wirklich bedeutet. Die folgenden 40.000 Kilometerwaren die volle Dosis Erfahrung.

Am 20. Januar ab 18.30 Uhr werden die Reisenden im Gasthof "Alter Wirt" in Raubling in einer Multimediashow von ihren Abenteuern berichten. Der Eintritt kostet 12 Euro. Karten sind an der Abendkasse begrenzt erhältlich bzw. im ihf-Ticketshop im Voraus zu bestellen.

Die Route:

Kommentare