Turnhalle: 122 Flüchtlinge ziehen weiter

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
122 Asylbewerber haben die Raublinger Turnhalle verlassen.

Raubling - Am Dienstag hat sich die Anzahl der Asylbewerber in der Turnhalle deutlich reduziert. Doch wie sieht die Zukunft der verbliebenen Flüchtlingen aus?

Die Belegung der im Rahmen des Winternotfallplans Asyl der Bayerischen Staatsregierung als Gemeinschaftsunterkunft aktivierten Sporthalle des Gymnasiums in Raubling hat sich am Dienstag deutlich reduziert. 122 Asylbewerber wurden am Mittag mit Bussen abgeholt und zum Hauptbahnhof in München gebracht. Von dort reisten sie per Bahn weiter zu Unterkünften, die zum Teil auch in anderen Bundesländern liegen.

Lesen Sie auch:

Über die Zukunft der verbliebenen 68 Asylbewerber ist noch nicht entschieden. Die Regierung von Oberbayern hatte den Landkreis Rosenheim am Montagabend über die bevorstehende Weiterreise informiert.

Aus dem Archiv: Ankunft der Asylbewerber in Raubling

Ankunft der Asylbewerber in Raubling

Pressemitteilung Landratsamt Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser