Lkw-Fahrer im Verkehr mit Pistole bedroht!

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rattenkirchen - So etwas passiert auch nicht alle Tage: Ein Lkw-Fahrer nötigte einen anderen Fernfahrer mit Lichthupe und dichtem Auffahren - und zog dann auch noch eine Pistole!

Am 26. Februar teilte ein 47-jähriger tschechischer Kraftfahrer bei der Polizei in Mühldorf mit, dass er gegen 17.45 Uhr auf der B12 von einem Lkw-Fahrer mit roten Scania mit rumänischer Zulassung genötigt und bedroht worden sei. Dieser Lkw (Zugmaschine und Anhänger) war auf der B12 in Richtung Passau auf einer Fahrstrecke von etwa 10 Kilometern bereits mehrmals durch dichtes Auffahren, Aufblenden und Hupen aufgefallen.

An der zweispurigen Steigung, dem sogenannten Bürger Berg, überholte dieser Lkw den Anzeigeerstatter und als die Führerhäuser auf gleicher Höhe waren, habe der Fahrer des überholenden Lkw eine schwarze Pistole aus dem Fußraum geholt und damit auf den Anzeigeerstatter gezielt.

Dieser bremste sein Fahrzeug erschrocken ab, der andere Lkw scherte vor ihm ein und fuhr in Richtung Mühldorf weiter. Eine Beschreibung zum Fahrer beziehungsweise Angaben zu den Kennzeichen von Zugmaschine und Hänger konnte der Geschädigte nicht machen. Die Polizei Mühldorf bittet unter der Telefonnummer 08631/36730 um Hinweise zu diesen Vorfällen.

Pressemeldung Polizeiinspektion Mühldorf am Inn

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser