Kritik an der Chiemseebahn in Prien

"Zu viel Rauch und Umweltverschmutzung"

+
Raucht die Chiemseebahn zu stark?

Prien am Chiemsee - Die nostalgische Chiemseebahn, oder auch Bockerlbahn, ist zu einem Wahrzeichen von Prien geworden. Einige Anwohner sind von der Eisenbahn allerdings nicht begeistert: 

Seit 130 Jahren bringt sie die Besucher vom Priener Bahnhof zum Hafen und zurück: die nostalgische Chiemseebahn. Doch wie Radio Charivari berichtet, gibt es immer wieder auch Kritik an der denkmalgeschützten Dampfeisenbahn: zu viel Rauch und Umweltverschmutzung!

In Gefahr ist die Bahn deshalb allerdings nicht, so der Eisenbahnbetriebsleiter und Mitbetreiber der Chiemseeschifffahrt, Michael Feßler. Denn meistens beschwerten sich nur Anwohner der Bahnstrecke, die noch nicht lange in Prien wohnen. 

Der Ort ohne die Chiemseebahn sei fast nicht vorstellbar. Sie gehöre dazu und sei eines der touristischen Highlights. Viele würden sie sehr vermissen, falls es sie nicht mehr gäbe. Rund 90.000 Fahrgäste transportiert die sogenannte Bockerl-Bahn jedes Jahr. Wenn man das gegenrechnet, dann sind das einige tausend Autos weniger, die eben nicht durch den Ort fahren, so Feßler.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser