Preis für Schülerzeitungs-Schreiber

Mühldorf am Inn/München - Zum dritten Mal in Folge haben Schüler aus Bayern jetzt bei einem Blattmacher-Wettbewerb des Nachrichtenmagazins “Der Spiegel“ abgeräumt.

Die Zeitung “Innfloh“ des Ruperti-Gymnasiums in Mühldorf am Inn ging als Gesamtsieger des Schülerzeitungswettbewerbs 2011 hervor. Wie eine Sprecherin des Verlags am Dienstag mitteilte, wurde das Blatt am Montag in Hamburg in vier Kategorien ausgezeichnet - unter anderem für den besten Heftinhalt, das beste Layout und die beste Reportage. Die “Innfloh“-Redaktion war im vergangenen Jahr neu besetzt worden und habe den hohen Standard, den die Vorgänger gesetzt hatten, halten können, hieß es. Insgesamt wurden 60 Schüler von 21 Schülerzeitungen ausgezeichnet. Als Preise erhielten sie zwischen 300 und 1000 Euro Zuschuss für die Redaktionsarbeit. “Spiegel“-Chefredakteur Georg Mascolo erklärte, der Verlag wolle mit dem Wettbewerb den journalistischen Nachwuchs fördern. Das Nachrichtenmagazin vergab den Preis zum 15. Mal.

 lby

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser