Großeinsatz der Rettungskräfte

Millionenschaden: Mehrere Reisebusse gehen in Flammen auf

+
Brand bei Busunternehmen - Millionenschaden

Großeinsatz für die Rettungskräfte am Sonntagabend bei Pottenstein (Kreis Bayreuth). Mehrere Busse brannten.

Pottenstein - Beim Brand auf dem Gelände eines Busunternehmens bei Pottenstein (Kreis Bayreuth) ist ein Schaden von über einer Million Euro entstanden. Verletzt wurde bei dem Feuer am Sonntagabend niemand, wie die Polizei mitteilte. Es hätten mehrere Reisebusse gebrannt. Das Feuer drohte zwischenzeitlich auf ein Wohnhaus überzugreifen.

Als die Rettungskräfte auf dem Gelände eintrafen, standen bereits vier große Busse in Flammen, das berichtet der Bayerische Rundfunk. Mehr als 200 Einsatzkräfte konnten demnach verhindern, dass die Flammen auf ein benachbartes Wohnhaus übergreifen. Die Ursache sei noch unklar, die Ermittlungen wurden aufgenommen.

dpa/mm/tz

Lesen Sie auch:

Explosion in Gartenlaube: Zeugen sehen Stichflammen - plötzlich rennt brennender Mann ins Freie

Zeugen hörten in einer Kleingartenkolonie erst eine Explosion und sahen dann Stichflammen aus einer Gartenlaube schlagen - plötzlich rannte ein brennender Mann ins Freie.

Busse kollidieren: Schüler unter den Verletzten - neue Details

In der Nähe von Fürth kollidierten am Donnerstag zwei Busse. Zwölf Menschen wurden schwer verletzt, die Räumung der Straße dauerte Stunden. Am Freitag sollen nun die Fahrer befragt werden.

Polizei macht Schock-Fund bei Fernbus-Kontrolle - Verhaftung folgt

Bei der Kontrolle eines Fernbusses hat die Polizei eine besorgniserregende Entdeckung gemacht. Für einen Fahrgast klickten noch an Ort und Stelle die Handschellen.

Jemand wirft Spraydose in Lagerfeuer - Jugendtreff nimmt verheerendes Ende

Ein Jugendtreff in Bayern an einem Lagerfeuer hat ein schreckliches Ende genommen. Jemand hatte eine Spraydose ins Feuer geworfen.

Zurück zur Übersicht: Bayern

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT