Potenzpillen-Schmuggel im Reisebus

München - Hinter der Verkleidung der Fahrerschlafkabine in einem Reisebus hat der Zoll 360 Viagra-Tabletten entdeckt. Die Busfahrer beteuerten ihre Unschuld. Jetzt muss nur noch eine Sache geklärt werden:

Der Zoll hat in München 360 Viagra-Tabletten haben in einem Reisebus aus Mazedonien sichergestellt. Wie das Hauptzollamt München am Freitagmorgen mitteilte, entdeckten die Beamten die Potenzpillen am Donnerstag bei einer Kontrolle hinter der Verkleidung der Fahrerschlafkabine. Ob sie für den privaten Gebrauch vorgesehen waren, konnte zunächst nicht geklärt werden: Die beiden Busfahrer gaben an, von ihrer Fracht nichts gewusst zu haben. Das Zollfahndungsamt prüfte, ob es sich um Originalware oder Fälschungen handelt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser