Brand in Polling: 500.000 Euro Schaden

+

Polling - Beim Brand eines Blockheizkraftwerks in Polling am Mittwoch ist ein Sachschaden von rund einer halben Million Euro entstanden:

Der Brand im Blockheizkraftwerk eines landwirtschaftlichen Betriebes im Pollinger Ortsteil Münchberg hat am Mittwoch einen Schaden von rund einer halben Million Euro verursacht.

Der Eigentümer des Blockheizkraftwerks war gegen 13.50 Uhr auf dem Heimweg von der Feldarbeit, als er laut Auskunft der Polizei die starke Rauchentwicklung bemerkte. Er alarmierte die Einsatzkräfte. Bis zu deren Eintreffen standen bereits zwei Gebäude in Vollbrand.

Heizblockkraftwerk brennt

Lesen Sie auch:

Die Polizeimeldung

Die Löscharbeiten dauerten bis 17 Uhr an. Es wurde niemand verletzt, die Brandursache soll höchstwahrscheinlich ein technischer Defekt gewesen sein. Es lägen keinerlei Anhaltspunkte für ein Fremdverschulden, so das Polizeipräsidium Oberbayern Süd. Die Brandermittlungen, wie sie in so einem Fall üblich sind, führt die Kriminalpolizei Mühldorf am Inn.

Zur Brandbekämpfung waren die Freiwilligen Feuerwehren Altötting, Töging, Mühldorf, Flossing, Polling, Forsting, Oberneukirchen und Tüßling vor Ort. Das THW Mühldorf begleitete den Einsatz mit Bergegerät.

re

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser