Aggressiver Asylbewerber in Wasserburg 

Polizisten ins Gesicht geschlagen und gegen Knie getreten

Wasserburg - Am Donnerstagnachmittag wurde ein 20 Jahre alter afghanischer Asylbewerber, der in einer Asylbewerberunterkunft im nördlichen Landkreis Rosenheim untergebracht war, in das Krankenhaus Wasserburg am Inn gebracht, da er sich selbst Verletzungen zugefügt hatte.

Der Mann verweigerte jedoch die Behandlung und wollte aus dem Krankenhaus fliehen, was die Polizei Wasserburg auf den Plan rief. Nachdem ihm von den beiden Polizeibeamten angekündigt wurde, dass er in ein nahe gelegenes Bezirksklinikum eingewiesen wird, wurde er aggressiv. Er verpasste einem Beamten einen Schlag ins Gesicht und trat dem anderen Beamten gegen das Knie. Zudem beleidigte er die Beamten massiv. Den Beamten gelang es jedoch, den jungen Mann zu überwältigen und letztendlich einzuweisen.

Er muss nun mit einem Strafverfahren wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung und Beleidigung rechnen. Die beiden Beamten wurden leicht verletzt.

Pressemeldung Polizeiinspektion Wasserburg

Quelle: wasserburg24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser