Großeinsatz an der B304 bei Pfaffing

Auto kollidiert mit Regionalzug: Fahrer (22) erkennt Rotlicht zu spät

+
  • schließen
  • Markus Altmann
    Markus Altmann
    schließen

Pfaffing - Ein Auto und ein Regionalzug kollidierten am Sonntagabend an einem beschrankten Bahnübergang. Jetzt hat die Polizei weitere Details zu dem Fall bekanntgegeben:

UPDATE, 11.05 Uhr - Pressemeldung Polizei

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Am Sonntag, 23. Juni, um 22.45 Uhr, kam es auf der Bahnstrecke Wasserburg – Grafing auf Höhe Pfaffing an einem beschrankten Bahnübergang zu einem Zusammenstoß zwischen einem Auto und einem Regionalzug. Ein 22-jähriger Mann aus Schwaben befuhr mit seinem VW Golf die B304 aus Richtung München kommend in Richtung Traunstein. Kurz nach der Ortschaft Forsting befindet sich im Verlauf einer Linkskurve ein beschrankter Bahnübergang der B 304 über die Bahnstrecke.

Der Fahrzeugführer erkannte zu spät, dass das Rotlicht leuchtete und die Schranke unten war und wich der Schranke nach links über die Gegenfahrbahn aus, wodurch er bis auf das Gleis geriet. Das Fahrzeug wurde trotz Notbremsung durch den Zugführer von dem in die gleiche Richtung fahrenden Regionalzug erfasst und von den Schienen geschleudert.

Durch die Kollision erlitt der Unfallverursacher mittelschwere Verletzungen und wurde nach seiner Rettung aus seinem total beschädigten Pkw in ein Krankenhaus eingeliefert.

Der Zugführer und die elf Fahrgäste im Zug blieben unverletzt. Die Schadenshöhe am VW Golf beträgt etwa 7.000 Euro. Über die Höhe des Schadens am im Frontbereich beschädigten Regionalzug können bis dato noch keine Angaben gemacht werden. Für den Zeitraum der Unfallaufnahme war die B304 gesperrt. Die Feuerwehr leitete den Verkehr um.

Pressemeldung Polizei Wasserburg

Die Erstmeldung:

Am späten Sonntagabend, den 23. Juni, kam es gegen 22.45 Uhr an einem beschrankten Bahnübergang auf der B304 auf Höhe Pfaffing zu einem schweren Unfall. Ein Auto und ein Regionalzug, der von Wasserburg in Richtung Grafing unterwegs war, kollidierten. Feuerwehren, Rettungsdienste sowie Landes- und Bundespolizei waren an der Unfallstelle im Einsatz.

Auto kollidiert mit Regionalzug auf der B304

Nach ersten Erkenntnissen wurde der Autofahrer mittelschwer verletzt und in ein Klinikum transportiert, wie das Polizeipräsidium Oberbayern Süd in einer Pressemeldung mitteilt. Die elf Fahrgäste des Regionalzuges blieben unverletzt. Die Straße musste gesperrt werden. Es wurde eine örtliche Umleitung eingerichtet.

*Weitere Informationen folgen*

Quelle: wasserburg24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT