+++ Eilmeldung +++

Manipulation von Dopingdaten

Harte Strafe: Wada sperrt Russland für vier Jahre

Harte Strafe: Wada sperrt Russland für vier Jahre

Zwischen Forsting und Tulling

Frontal gegen Lkw: Drei Verletzte bei Unfall auf der B304

+
Der VW drehte sich um 180 Grad und blieb total beschädigt auf der B304 stehen.
  • schließen

Forsting/Tulling - Auf der B304 ist ein Auto auf die Gegenfahrbahn gekommen und gegen einen Lkw und ein weiteres Auto gekracht.

Update, 22.52 Uhr: B304 zwischen Forsting und Tulling wieder freigegeben

Die Bergung des Lkws ist beendet: Die Unfallstelle auf der B304 bei Tulling ist geräumt und wieder frei befahrbar.

Update, 21.56 Uhr: Bilder von der Unfallstelle

Frontal gegen Lkw: Auto gerät auf B304 in Gegenverkehr

Update, 21.28 Uhr: Vollsperrung der B304 bei Tulling wegen Lkw-Bergung

Die Pressemitteilung im Wortlaut

Am Montag (21. Oktober), gegen 18.45 Uhr, befuhr ein 60-jähriger aus dem Landkreis Rosenheim mit seinem VW die B304 von Steinhöring in Richtung Wasserburg. Kurz nach Tulling kam er aus bislang nicht geklärter Ursache nach links auf die Gegenfahrspur. Dort kollidierte er zunächst mit einem entgegenkommenden Lkw mit Anhänger und danach seitlich mit einem hinter dem Lkw fahrenden Skoda, der von einer 31-jährigen aus dem Landkreis gesteuert wurde. 

Der VW drehte sich um 180 Grad und blieb total beschädigt auf der B304 stehen. Der 41-jährige Lkw-Fahrer einer Spedition aus Hessen konnte den Lkw auf der Fahrbahn zum Stehen bringen, der Skoda blieb am rechten Fahrbahnrand liegen. Alle drei Beteiligten wurden glücklicherweise nur leicht- bis mittelschwer verletzt in die umliegenden Kliniken eingeliefert. Die Bergung des Lkw gestaltet sich schwierig, da das Lenkgetriebe gebrochen ist. An der Unfallstelle waren neben der Feuerwehr mehrere Rettungswagen und ein Notarzt. 

Pressemitteilung Polizeiinspektion Ebersberg

Erstmeldung, 20.21 Uhr: Frontal gegen Lkw: Auto gerät auf B304 in Gegenverkehr

Schwerer Unfall auf der B304 zwischen Forsting und Tulling am Abend des 21. Oktober: Ein Auto ist aus noch unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn geraten und - nach ersten Informationen - frontal mit einem Lkw und einem weiteren Fahrzeug zusammengestoßen. Darüber wie schwer oder wie viele Personen verletzt sind, ist derzeit nichts bekannt. Es soll aber niemand eingeklemmt worden sein, auch ein Rettungshubschrauber wurde angeblich nicht angefordert.

bcs

Quelle: wasserburg24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT