Parfümdiebe festgenommen

+

Bad Kissingen/Würzburg - Düfte im Wert von rund 6000 Euro hat ein Diebestrio in Unterfranken aus Parfümerien gestohlen. Jetzt sind die Räuber der Pollizei ins Netz gegangen.

Nach einem Parfümdiebstahl im großen Stil hat die Polizei in Unterfranken ein Diebestrio festgenommen. Die zwei Männer und eine Frau sollen in Drogeriemärkten in Bad Kissingen und Bad Neustadt (Landkreis Rhön-Grabfeld) Düfte im Wert von rund 6000 Euro gestohlen zu haben, wie die Polizei am Freitag in Würzburg mitteilte.

Das Personal des Bad Kissinger Marktes hatte am Donnerstag beobachtet, wie ein 33 Jahre alter Mann mehrere Parfümpackungen in einer Plastiktüte verschwinden ließ. Eine mutmaßliche Komplizin stellte sich dabei schützend vor ihn. Als ein Marktmitarbeiter das Duo am Verlassen des Ladens hindern wollte, flüchtete der Mann. Die Begleiterin wurde von der alarmierten Polizei festgenommen. Kurz darauf machten Polizisten auch den 33-Jährigen dingfest. Das Diebesgut aus dem Drogeriemarkt hatte er noch bei sich.

Schließlich ging den Beamten auch noch ein dritter Verdächtiger ins Netz: Der 38-Jährige hatte zunächst ebenfalls zu flüchten versucht, als er die Festnahme des 33-Jährigen bemerkte. Im Wagen des Trios stießen beamte auf weitere Parfümpackungen, die anscheinend aus einem Drogeriemarkt in Bad Neustadt stammen. Alle drei Verdächtigen sitzen in Untersuchungshaft.

dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser