Auf der A99 bei Ottobrunn

Sattelzug fährt Muldenkipper aus dem Kreis Rosenheim auf

+

Ottobrunn - Ein Muldenkipper aus dem Landkreis Rosenheim wurde am Donnerstagvormittag in einen Unfall auf der A99 verwickelt. 

Der Fahrer eines mit Autoteilen beladenen Sattelzugs hatte offenbar ein Stauende übersehen. Trotz eines Ausweichversuchs in Richtung Standspur fuhr das Schwerfahrzeug äußerst heftig auf einen Muldenkipper aus dem Landkreis Rosenheim auf. 

Bilder vom Unfall auf der A99 bei Ottobrunn

Angesichts des völlig zusammengedrückten Führerhauses deuteten die ersten Meldungen auf eine schwer eingeklemmte Person hin, weshalb neben der zuständigen Feuerwehr Ottobrunn auch die Berufsfeuerwehr mit einem 50 Tonnen-Kran in Marsch gesetzt wurde. Der betroffene Fahrer hatte aber offensichtlich seinen Schutzengel dabei und konnte sich laut Zeugen selbst über die Dachluke aus dem Wrack befreien. Er wurde zunächst als leicht verletzt eingestuft und kam in ein Krankenhaus. 

Nach einer kurzen Totalsperre wurde der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Es bildete sich ein mehrere Kilometer langer Rückstau bis auf die A8 Salzburg-München. 

Bilder/Text: Thomas Gaulke

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser