Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Schwerer Unfall nahe Ornbau

Überholmanöver geht schrecklich schief: Mann rast in Gegenverkehr – mit tödlichen Folgen

Für den 75-Jährigen konnten Retter nichts mehr tun.
+
Für den 75-Jährigen konnten Retter nichts mehr tun.

Ein Überholmanöver nahe Ornbau ist am Freitagnachmittag in einer Tragödie geendet. Ein Mann war mit seinem Wagen in den Gegenverkehr gerast – mit tödlichen Folgen.

Ornbau - Ein 75 Jahre alter Autofahrer ist am Freitagnachmittag bei einem Frontalzusammenstoß getötet worden. Der 29-jährige Verursacher wurde lebensgefährlich verletzt, wie die Polizei mitteilte. Er war mit seinem Wagen nahe Ornbau im Landkreis Ansbach bei einem Überholmanöver im Gegenverkehr gegen den Wagen des 75-Jährigen geprallt und hatte dann noch den Anhänger eines Lastwagens gestreift.

Beide Fahrer mussten von der Feuerwehr aus ihren Autos befreit werden. Der 75-Jährige starb noch an der Unfallstelle. Der 29-Jährige kam mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus. Der Fahrer des Lastwagens blieb unverletzt.

In Neufahrn in Niederbayern war es vergangene Woche zu einem fürchterlichen Unfall gekommen. Drei Menschen waren mit einem Mietwagen verunglückt – und bis zur Unkenntlichkeit verbrannt.

Regen, Laub und hohes Tempo: Tödlicher Unfall bei Oldenburg - Mercedes kracht gegen Baum

Regen, Laub und ein Überholmanöver: Diese Konstellation hat am Sonntag zu einem tödlichen Unfall gesorgt. Ein Mercedes krachte gegen einen Baum.

A1: Lkw-Fahrer erleidet Schwächeanfall und verliert Kontrolle über 18-Tonner

Einen folgenschweren Schwächeanfall erlitt der Fahrer einer Kehrmaschine auf A1 bei Cloppenburg. Der Mann kam mit seinem 18 Tonnen schweren Lkw von der Autobahn ab, wo das Fahrzeug dann umkippte.

dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion