Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Polizei nennt Details

Lager von weltweit bekannter Cello-Manufaktur steht in Oberbayern plötzlich in Flammen - hoher Sachschaden

Das Lager von Fischbach-Cello steht in Ohlstadt plötzlich in Flammen
+
Das Lager von Fischbach-Cello steht in Ohlstadt plötzlich in Flammen

In der Nacht auf Donnerstag (24. November) kam es in Ohlstadt zu einem enormen Brandgeschehen. Ein Lager für eine weltbekannte Cello-Manufaktur wurde Opfer der Flammen. Fast 150 Einsatzkräfte bekämpften die Flammen.

Update, 13.40 Uhr - Polizei nennt weitere Details

Mitteilung im Wortlaut

Am Mittwoch (23. November) gegen 21.50 Uhr, ging bei der Integrierten Leitstelle ein Notruf ein, in welchem ein Garagenbrand gemeldet wurde. Unverzüglich wurden die Feuerwehr Ohlstadt, weitere Feuerwehrkräfte der umliegenden Gemeinden, der Rettungsdienst sowie polizeiliche Einsatzkräfte an die Brandörtlichkeit entsandt.

Der Brand war in einer Garage neben einem Wohnhaus ausgebrochen. Hinter der Garage befand sich ein Maschinenraum sowie ein Holzlager für hochwertige Tonhölzer. Glücklicherweise konnten sich alle Bewohner selbständig aus dem angrenzenden Wohnwesen ins Freie retten und blieben unverletzt.

Durch das rasche Eingreifen der über 140 Feuerwehrkräfte konnte der Vollbrand unter Kontrolle gebracht werden und ein Übergreifen auf die umliegenden Wohnhäuser verhindert werden. Die in Brand geratenen Gebäude sowie das Inventar fielen den Flammen zum Opfer.

Nach Abschluss der Löscharbeiten der Feuerwehr übernahm die örtlich zuständige Polizeiinspektion Murnau die ersten Ermittlungen. Am Morgen des Donnerstags übernahmen dann die Brandfahnder der Kriminalpolizeistation Garmisch–Partenkirchen die polizeilichen Untersuchungen an der Brandörtlichkeit.

In der Garage befanden sich mehrere hochwertige hölzerne Musikinstrumente sowie besondere Werkzeuge zum Bau der Musikinstrumente. In dem Holzlager wurde wertvolles Tonholz gelagert. Der gesamte Sachschaden dürfte deswegen im sechsstelligen Bereich liegen.

Die genaue Brandursache ist derzeit noch Gegenstand der kriminalpolizeilichen Ermittlungen, ein technischer Defekt an einer Lüftungsanlage lässt sich nicht ausschließen. 

Pressemitteilung PPOBS

Vorbericht

Ohlstadt - Es war um kurz vor 22 Uhr am Mittwochabend, als in Ohlstadt in Oberbayern die Alarmsirenen der Feuerwehren heulten. Vier Feuerwehren mit rund 140 Einsatzkräfte rückten zur Heubergstraße aus. Der Feuerschein war den Angaben vom Ort des Geschehens nach kilometerweit zu sehen. Als die Einsatzkräfte eintrafen, war das Lager von Fischbach-Cellos, einer weltweit bekannten Manufaktur, in Vollbrand. Dort, wo normalerweise feinste Streichinstrumente in liebevoller Handarbeit hergestellt werden, brach die Flammenhölle aus.

Vollbrand bei Cello-Lager in Ohlstadt

Vollbrand bei Cello-Lager in Ohlstadt
Vollbrand bei Cello-Lager in Ohlstadt  © Dominik Bartl
Vollbrand bei Cello-Lager in Ohlstadt
Vollbrand bei Cello-Lager in Ohlstadt  © Dominik Bartl
Vollbrand bei Cello-Lager in Ohlstadt
Vollbrand bei Cello-Lager in Ohlstadt  © Dominik Bartl
Vollbrand bei Cello-Lager in Ohlstadt
Vollbrand bei Cello-Lager in Ohlstadt  © Dominik Bartl
Vollbrand bei Cello-Lager in Ohlstadt
Vollbrand bei Cello-Lager in Ohlstadt  © Dominik Bartl
Vollbrand bei Cello-Lager in Ohlstadt
Vollbrand bei Cello-Lager in Ohlstadt  © Dominik Bartl
Vollbrand bei Cello-Lager in Ohlstadt
Vollbrand bei Cello-Lager in Ohlstadt  © Dominik Bartl
Vollbrand bei Cello-Lager in Ohlstadt
Vollbrand bei Cello-Lager in Ohlstadt  © Dominik Bartl
Vollbrand bei Cello-Lager in Ohlstadt
Vollbrand bei Cello-Lager in Ohlstadt  © Dominik Bartl
Vollbrand bei Cello-Lager in Ohlstadt
Vollbrand bei Cello-Lager in Ohlstadt  © Dominik Bartl
Vollbrand bei Cello-Lager in Ohlstadt
Vollbrand bei Cello-Lager in Ohlstadt  © Dominik Bartl
Vollbrand bei Cello-Lager in Ohlstadt
Vollbrand bei Cello-Lager in Ohlstadt  © Dominik Bartl
Vollbrand bei Cello-Lager in Ohlstadt
Vollbrand bei Cello-Lager in Ohlstadt  © Dominik Bartl
Vollbrand bei Cello-Lager in Ohlstadt
Vollbrand bei Cello-Lager in Ohlstadt  © Dominik Bartl
Vollbrand bei Cello-Lager in Ohlstadt
Vollbrand bei Cello-Lager in Ohlstadt  © Dominik Bartl
Vollbrand bei Cello-Lager in Ohlstadt
Vollbrand bei Cello-Lager in Ohlstadt  © Dominik Bartl
Vollbrand bei Cello-Lager in Ohlstadt
Vollbrand bei Cello-Lager in Ohlstadt  © Dominik Bartl
Vollbrand bei Cello-Lager in Ohlstadt
Vollbrand bei Cello-Lager in Ohlstadt  © Dominik Bartl
Vollbrand bei Cello-Lager in Ohlstadt
Vollbrand bei Cello-Lager in Ohlstadt  © Dominik Bartl
Vollbrand bei Cello-Lager in Ohlstadt
Vollbrand bei Cello-Lager in Ohlstadt  © Dominik Bartl
Vollbrand bei Cello-Lager in Ohlstadt
Vollbrand bei Cello-Lager in Ohlstadt  © Dominik Bartl
Vollbrand bei Cello-Lager in Ohlstadt
Vollbrand bei Cello-Lager in Ohlstadt  © Dominik Bartl
Vollbrand bei Cello-Lager in Ohlstadt
Vollbrand bei Cello-Lager in Ohlstadt  © Dominik Bartl
Vollbrand bei Cello-Lager in Ohlstadt
Vollbrand bei Cello-Lager in Ohlstadt  © Dominik Bartl
Vollbrand bei Cello-Lager in Ohlstadt
Vollbrand bei Cello-Lager in Ohlstadt  © Dominik Bartl
Vollbrand bei Cello-Lager in Ohlstadt
Vollbrand bei Cello-Lager in Ohlstadt  © Dominik Bartl
Vollbrand bei Cello-Lager in Ohlstadt
Vollbrand bei Cello-Lager in Ohlstadt  © Dominik Bartl
Vollbrand bei Cello-Lager in Ohlstadt
Vollbrand bei Cello-Lager in Ohlstadt  © Dominik Bartl
Vollbrand bei Cello-Lager in Ohlstadt
Vollbrand bei Cello-Lager in Ohlstadt  © Dominik Bartl
Vollbrand bei Cello-Lager in Ohlstadt
Vollbrand bei Cello-Lager in Ohlstadt  © Dominik Bartl
Vollbrand bei Cello-Lager in Ohlstadt
Vollbrand bei Cello-Lager in Ohlstadt  © Dominik Bartl
Vollbrand bei Cello-Lager in Ohlstadt
Vollbrand bei Cello-Lager in Ohlstadt  © Dominik Bartl
Vollbrand bei Cello-Lager in Ohlstadt
Vollbrand bei Cello-Lager in Ohlstadt  © Dominik Bartl
Vollbrand bei Cello-Lager in Ohlstadt
Vollbrand bei Cello-Lager in Ohlstadt  © Dominik Bartl
Vollbrand bei Cello-Lager in Ohlstadt
Vollbrand bei Cello-Lager in Ohlstadt  © Dominik Bartl
Vollbrand bei Cello-Lager in Ohlstadt
Vollbrand bei Cello-Lager in Ohlstadt  © Dominik Bartl
Vollbrand bei Cello-Lager in Ohlstadt
Vollbrand bei Cello-Lager in Ohlstadt  © Dominik Bartl
Vollbrand bei Cello-Lager in Ohlstadt
Vollbrand bei Cello-Lager in Ohlstadt  © Dominik Bartl
Vollbrand bei Cello-Lager in Ohlstadt
Vollbrand bei Cello-Lager in Ohlstadt  © Dominik Bartl
Vollbrand bei Cello-Lager in Ohlstadt
Vollbrand bei Cello-Lager in Ohlstadt  © Dominik Bartl
Vollbrand bei Cello-Lager in Ohlstadt
Vollbrand bei Cello-Lager in Ohlstadt  © Dominik Bartl
Vollbrand bei Cello-Lager in Ohlstadt
Vollbrand bei Cello-Lager in Ohlstadt  © Dominik Bartl
Vollbrand bei Cello-Lager in Ohlstadt
Vollbrand bei Cello-Lager in Ohlstadt  © Dominik Bartl
Vollbrand bei Cello-Lager in Ohlstadt
Vollbrand bei Cello-Lager in Ohlstadt  © Dominik Bartl
Vollbrand bei Cello-Lager in Ohlstadt
Vollbrand bei Cello-Lager in Ohlstadt  © Dominik Bartl
Vollbrand bei Cello-Lager in Ohlstadt
Vollbrand bei Cello-Lager in Ohlstadt  © Dominik Bartl
Vollbrand bei Cello-Lager in Ohlstadt
Vollbrand bei Cello-Lager in Ohlstadt  © Dominik Bartl
Vollbrand bei Cello-Lager in Ohlstadt
Vollbrand bei Cello-Lager in Ohlstadt  © Dominik Bartl
Vollbrand bei Cello-Lager in Ohlstadt
Vollbrand bei Cello-Lager in Ohlstadt  © Dominik Bartl
Vollbrand bei Cello-Lager in Ohlstadt
Vollbrand bei Cello-Lager in Ohlstadt  © Dominik Bartl
Vollbrand bei Cello-Lager in Ohlstadt
Vollbrand bei Cello-Lager in Ohlstadt  © Dominik Bartl
Vollbrand bei Cello-Lager in Ohlstadt
Vollbrand bei Cello-Lager in Ohlstadt  © Dominik Bartl
Vollbrand bei Cello-Lager in Ohlstadt
Vollbrand bei Cello-Lager in Ohlstadt  © Dominik Bartl

Im Lager wurden qualitativ äußerst hochwertige Tonhölzer für Streichinstrumente gelagert, die nicht mehr gerettet werden konnten und komplett verbrannten. Der starke Wind feuerte die Flammen immer weiter an, was die Löscharbeiten erschwerte. Die angrenzenden Wohnhäuser und die Produktionshalle konnten dank des beherzten Einsatzes der Rettungskräfte gerade noch gerettet werden. Die Flammen waren offenbar bereits kurz davor überzuspringen. Für die Feuerwehren Ohlstadt, Eschenlohe, Murnau und Großweil stand in erster Linie die Sicherung der benachbarten Häuser im Fokus. Die Brandbekämpfung wurde unter schwerem Atemschutz begonnen.

Letztendlich brannten zwei Hallen komplett nieder. Der Schaden ist derzeit noch nicht zu beziffern, dürfte allerdings enorm sein. Die zuständige Kriminalpolizei hat die Ermittlungen bereits aufgenommen, denn derzeit ist völlig unklar, was der Auslöser für das mächtige Feuer war. Ein Bagger riss das Lager ein und verteile das Brandgut auf der angrenzenden Weide, dort wurde es von der Feuerwehr abgelöscht

Es ist nicht der erste Brand, der das Unternehmen trifft. Bereits im Jahr 2007 brannte es an selber Stelle. Damals lag der entstandene Schaden in etwa bei 50.000 Euro.

nt

Kommentare