Unfall an Heiligabend

Autofahrerin gerät in Gegenverkehr - Kleinkind schwer verletzt

+
Bei einem Unfall in Schwaben wurden eine Frau und ihr Kleinkind schwer verletzt.

Ein schwerer Unfall ereignete sich an Heiligabend in Schwaben. Ein Kleinkind und eine Frau wurden schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht.

Offingen - Ein Fahrfehler hat an Heiligabend in Schwaben zu einem Unfall mit zwei Schwerverletzten geführt - darunter ein Kleinkind. Eine 39-Jährige war mit ihrem Wagen bei Offingen (Landkreis Günzburg) in den Gegenverkehr geraten und frontal mit einem anderen Auto zusammengestoßen. 

Schwerer Unfall: Kleinkind und Frau verletzt

Die Frau und ihr ein Jahr altes Kind, das auf der Rückbank im Kindersitz saß, trugen nach Polizeiangaben von Dienstag schwere Verletzungen davon. Beide kamen in ein Krankenhaus. Der 43 Jahre alte Fahrer des anderen Autos musste ebenfalls in eine Klinik gebracht werden. Der Unfall sei passiert, weil die 39-Jährige einen Fahrfehler gemacht habe, hieß es.

dpa

Lesen Sie auch:

Tödlicher Unfall: 18-Jährige rast in Gegenverkehr - ihr Neffe schwebt in Lebensgefahr

Bei Aichach geriet eine Autofahrerin an Heiligabend in den Gegenverkehr. Ein entgegen kommender Autofahrer starb noch ein der Unfallstelle. Der einjährige Neffe der 18-Jährigen schwebt in Lebensgefahr.

Kerze vergessen - Großeinsatz der Feuerwehr an Heiligabend

Eine vergessene Kerze löste an Heiligabend einen Großeinsatz der Feuerwehr in Küps im Landkreis Kronach aus. Der Schaden ist hoch.

Auto landet in Bäckerei - Frau von Stuhl getroffen

Ein Mann krachte in Donauwörth mit seinem Auto in eine Bäckerei. Neben einer Frau wurde auch ein Hund verletzt.

Zurück zur Übersicht: Bayern

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT