Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Gefährliches Spiel auf dem Parkplatz

Heimliche Zündelei: Kinder werfen Spraydose ins Feuer - dann gibt es eine Explosion

Heimliche Zündelei: Kinder werfen Spraydose ins Feuer (Symbolbild)
+
Heimliche Zündelei: Kinder werfen Spraydose ins Feuer (Symbolbild)

Zwei Kinder aus dem bayerischen Oettingen im Landkreis Donau-Ries haben beim Zündeln auf einem Parkplatz eine Explosion ausgelöst.

Oettingen - Zwei Jungen haben sich beim Experimentieren mit einer Spraydose im schwäbischen Oettingen schwere Verletzungen zugezogen. Die elf und zwölf Jahre alten Kinder hatten nach Polizeiangaben auf einem Skaterplatz im Landkreis Donau-Ries gezündelt.

Sie warfen einen Nagellackentferner sowie eine Dose Raumspray in das Feuer. Die Spraydose explodierte. Beide Buben erlitten schwere Verbrennungen. Sie kamen mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus. Lebensgefahr besteht nicht.

Lesen Sie auch auf merkur.de*: Ein Großeinsatz forderte über 100 Einsatzkräfte rund um Ohlstadt im westlichen Landkreis Garmisch-Partenkirchen. Ein Bergwald stand am Ostersonntag in Flammen.

*merkur.de ist Teil der deutschlandweiten Ippen-Digital-Zentralredaktion

kah/dpa

Kommentare