Kontrolle in Unterfranken

Mit fast vier Promille im Auto unterwegs - ohne Licht

+
Fast vier Promille haben Polizisten bei einem Autofahrer in Unterfranken gemessen.

Ein Autofahrer fiel der Polizei auf, weil er ohne Licht von einem Parkplatz fuhr. Doch als die Beamten den Mann anhielten, fiel ihnen noch mehr auf.

Oberthulba - Mit fast vier Promille ist ein 60-Jähriger in Unterfranken hinterm Steuer unterwegs gewesen. Der Mann fiel einer Polizeistreife auf, als er in Oberthulba (Landkreis Bad Kissingen) ohne Licht von einem Supermarkt-Parkplatz fuhr, wie die Beamten am Samstag mitteilten. Bei der Atemalkoholkontrolle stellten die Polizisten 3,94 Promille bei dem Autofahrer fest.

Mit vier Promille hinterm Steuer: Polizei zieht Autoschlüssel ein

Die Beamten führten am frühen Freitagabend außerdem eine Blutentnahme durch und zogen den Autoschlüssel des Betrunkenen ein. Den Führerschein des Mannes konnten die Polizisten nicht sicherstellen, da der Mann diesen vor einiger Zeit als verloren gemeldet hatte.

Im Verkehr wird in Deutschland eine Blutalkoholkonzentration ab 0,5 Promille unter Strafe gestellt. Je nach körperlicher Verfassung entsprechen beispielsweise 0,33 Liter Bier oder 0,2 Liter Wein einem Alkoholwert von 0,2 Promille.

dpa

Lesen Sie auch: 

Frau geht betrunken Joggen - mit gravierenden Folgen

Eigentlich wollte die Frau nur eine Runde in Bad Kissiningen joggen. Doch die 27-Jährige war betrunken - und das wurde ihr zum Verhängnis.

An der Kasse: Fremde Frau schlägt Bub (4) mit Wucht auf den Kopf - Auslöser war eine Lappalie

Wegen einer Lappalie ist eine Frau an der Kasse eines Möbelhauses in Gersthofen ausgeflippt und hat einen fremden Buben geschlagen. Der verletzte sich durch die Wucht des Schlages.

Zurück zur Übersicht: Bayern

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT