Entführung an der Kiesgrube in Oberaudorf?

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Oberaudorf - Beim Kiesladen wurde ein Lkw-Fahrer mutmaßlicher Zeuge einer Entführung in der Oberaudorfer Kiesgrube. Die Polizei sucht nun dringend nach Zeugen:

Am Montag, 22. Juli, gegen 10 Uhr, befand sich ein Lkw-Fahrer beim Kiesladen an der Halde neben dem Inn (Geigelsteinstr./Unterer Innweg), als er plötzlich Schreie hörte. Er beobachtete von oben, wie zwei Männer eine weibliche Person festhielten, die hysterisch schrie. Als der Zeuge die Kieshalde hinunter rannte, um der Frau zu helfen, trat ihn ein männlicher Tatverdächtiger mit dem Fuß und stieß ihn heftig um. Im Anschluss wurde die sich wehrende Frau in ein Auto gebracht und der Pkw entfernte sich fluchtartig.

Beim flüchtigen Fahrzeug handelt es sich offenbar um einen schwarzen 5er BMW, ca. Baujahr 1995 mit zwei runden Scheinwerfern vorne, abgedunkelter Heckscheibe und vermutlich mit ausländischem Kennzeichen.

Die betroffene Frau war offensichtlich eine Schwarzafrikanerin mit schulterlangen Rastazöpfen. Die beiden Tatverdächtigen waren vermutlich aus Osteuropa und groß und kräftig.

Im Rahmen der Fahndung konnte das Fahrzeug nicht festgestellt werden. Die Polizei Kiefersfelden bittet deshalb um Mitteilung.

Wem ist das Fahrzeug bzw. die Personen aufgefallen? Wo wird eine Person mit der genannten Beschreibung vermisst? Insbesondere sind nach Auskunft des Lkw-Fahrers zwei Radfahrer an der Örtlichkeit vorbeigekommen, welche unter Umständen nähere Angaben machen können; diese Auskunftspersonen werden dringend ersucht, sich unter der Telefonnummer 08033/974-0 zu melden.

Polizeiinsepktion Kiefersfelden

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © TimeBreak21

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser