Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Im März OB-Wahlen in drei bayerischen Städten

+
Bambergs OB Andreas Starke tritt zur Wiederwahl an.

Bamberg - In drei großen Städten in Oberfranken stehen im März Oberbürgermeister-Wahlen an. In allen Städten treten die Amtsinhaber wieder an.

In Bamberg, Bayreuth und Hof tagten am Dienstag die Wahlausschüsse, um die Kandidaten offiziell zur Wahl zuzulassen. In allen drei Kommunen stellen sich die amtierenden Oberbürgermeister erneut zur Wahl. In Bamberg tritt OB Andreas Starke (SPD) gegen Gerhard Seitz von der CSU und gegen Wolfgang Grader von den Grünen an. In Bayreuth muss sich CSU-Mann Michael Hohl mit drei Herausforderern messen. Christa Müller-Feierstein (SPD), Stefan Schlags (Grüne) und Brigitte Merk-Erbe (Freie Wähler) gehen nach Angaben eines Sprechers mit ins Rennen.

Gleich vier Kandidaten fordern in Hof Rathauschef Harald Fichtner (CSU) heraus: Eva Döhla (SPD), Thomas Etzel (Die Linke), Stefan Quehl (FDP) und Gudrun Bruns von der Vereinigung “Freie Aktive Bürger Hof“. Gewählt wird am 11. März. Nach Angaben des Innenministeriums stehen dann bayernweit eine Reihe von Kommunalwahlen an, so wird etwa auch im oberbayerischen Freising und in Aschaffenburg in Unterfranken ein neuer Rathauschef gewählt.

lby

Kommentare