Feuerwehreinsatz auf A93 bei Nußdorf

Reinigungsmittel läuft aus Lkw aus - Verfahren eingeleitet

+
  • schließen
  • Julia Volkenand
    Julia Volkenand
    schließen

Nußdorf am Inn - Aufregung herrschte am Donnerstag auf einem Rastplatz an der Inntalautobahn. Von dort wurde ein größerer Feuerwehreinsatz gemeldet. Reinigungsmittel war aus einem Lastwagen ausgelaufen. *Verkehrsmeldungen*

Update, 17 Uhr - Pressemeldung der Polizei

Am Donnerstag, den 29. August, führten Polizeibeamte der Bereitschaftspolizei München, und der Verkehrspolizei Traunstein unter der Leitung der Verkehrspolizei Rosenheim Schwerverkehrskontrollen auf der A93, Fahrtrichtung Rosenheim durch. Gegen 9.20 Uhr wurde ein italienischer Lkw mit Anhänger in die Kontrollstelle am Parkplatz Heuberg gelotst.

Der Lkw wurde von einem 51-jährigen Italiener gelenkt. Das Fahrzeuggespann war mit Sammelgut beladen - unter anderem auch mit Gefahrgut. Bei der Ladungskontrolle wurde festgestellt, dass es vermutlich aufgrund mangelhafter Ladungssicherung zu einem Austritt eines stark alkalischen Reinigungsmittels gekommen war.

Daraufhin wurden die Feuerwehren Fischbach, Flintsbach, Degerndorf, Kiefersfelden, Oberaudorf und Rosenheim Land alarmiert. Durch Kräfte der Feuerwehr wurden die beschädigten Verpackungen geborgen und die Ladefläche und der Parkplatz gereinigt. Die beschädigten Verpackungen wurden durch eine spezielle Entsorgungsfirma abgeholt. Der Parkplatz war für die Zeit des Einsatzes von 9.30 Uhr - 15.15 Uhr gesperrt. Es wurde niemand verletzt.

Der Fahrer musste eine Sicherheitsleistung in Höhe von 500 Euro zahlen. Auch gegen die italienische Verladerfirma und die italienische Halterfirma werden wegen weiterer Verstöße nach dem Gefahrgutrecht Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

Pressemeldung der Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim

UPDATE, 15 Uhr - Reinigungsmittel aus Lkw ausgetreten

Wie ein Sprecher der Verkehrspolizei Rosenheim auf Nachfrage von rosenheim24.de berichtet, handelte es sich bei dem Giftstoff, der aus dem Lastwagen auslief, um ein Reinigungsmittel. Es sei aber nur eine minimale Menge ausgetreten, zu keiner Zeit habe eine Gefahr für die Bevölkerung oder die Umwelt geherrscht. Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand.

Das Mittel wurde inzwischen gebunden, nun soll noch der Lastwagen abtransportiert werden. Der Parkplatz wird voraussichtlich in Kürze wieder freigegeben. 

UPDATE, 14.05 Uhr - Keine Gefahr für Umwelt und Bevölkerung

In Kürze soll der gefährliche Stoff durch Feuerwehrkräfte gebunden werden. Dann kann der Einsatz vermutlich auch bald beendet werden. Wie Radio Charivari berichtet, besteht für Umwelt und Bevölkerung keine Gefahr. Um welche Flüssigkeit es sich allerdings genau handelt, ist derzeit noch unklar. Der Verkehr auf der A93 ist durch den Einsatz übrigens nicht beeinträchtigt.

Feuerwehreinsatz wegen giftiger Substanz in Lastwagen auf A93

UPDATE, 13.15 Uhr - Fotos vom Einsatzort

Nun gibt es erste Bilder vom Einsatzort. Diese zeigen die Feuerwehrkräfte in Schutzanzügen und den Bereich um den Lastwagen, der weiträumig abgesperrt wurde.

Feuerwehreinsatz an A93-Parkplatz bei Nußdorf

UPDATE, 12.20 Uhr - Giftiger Stoff ausgetreten

Nun gibt es erste weiterführende Informationen zu dem Einsatz: Demnach ist der genaue Einsatzort die sogenannte "Rest Area" kurz vor der Anschlussstelle Brannenburg in Fahrtrichtung Rosenheim - und nicht wie ursprünglich gemeldet der Parkplatz "Heuberg". 

Auf dem Rastplatz hatte die Polizei am Vormittag offenbar eine größere Kontrollaktion bei Lastwagen geplant. Gleich beim ersten gestoppten Fahrzeug, einem Lkw mit italienischer Zulassung, wurde dann das Behältnis entdeckt, aus dem die Flüssigkeit heraustropfte. Durch Abgleich mit den Ladungsunterlagen wurde laut Angaben von vor Ort dann rasch festgestellt, dass es sich dabei um eine hochgiftige Flüssigkeit handelt. Nähere Angaben gibt es dazu bislang nicht.

Daraufhin wurde der Fundort sofort großräumig abgesperrt. Die Feuerwehr ist seither vor Ort. Der Stoff wurde vom Gefahrgutzug des KBI Bereichs 4 des Landkreis Rosenheim untersucht. Die Feuerwehrler sind dabei in sogenannten Schutzanzügen im Einsatz. In Kürze soll das Behältnis abgedichtet und in einen größeren Behälter zum Abtransport umgeladen werden. Über etwaige Verletzte gibt es derzeit keine Angaben.

UPDATE, 12 Uhr

Es handelt sich um einen Chemieeinsatz, wie von vor Ort gemeldet wird. Aus einem Lastwagen soll eine giftige Flüssigkeit ausgetreten sein. Nähere Infos folgen.

Die Erstmeldung:

Ersten Erkenntnissen vor Ort zufolge wurden am Donnerstag, 29. August, gegen 11.15 Uhr, zahlreiche Einsatzkräfte zum Parkplatz Heuberg an der A93 alarmiert. Der Rastplatz liegt an der Autobahn Innsbruck - Rosenheim zwischen den Anschlussstellen Oberaudorf und Brannenburg.

Die genauen Hintergründe des Einsatzes sind derzeit unklar. Offenbar ist von einem "Chemie-Einsatz" die Rede.

*Nähere Informationen liegen derzeit nicht vor!*

jre/mw

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT