Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Sie wollten sein Geld

Mit Messern auf Mann losgegangen: Täter waren nur 11 und 14 Jahre alt

Symbolfoto Gewalt in Schulen
+
Symbolfoto

Drei Buben im Alter von 11 und 14 Jahren haben in Nürnberg einen Mann überfallen. Sie wollten sein Geld. Dafür hatten sie sich mit Messern bewaffnet.

Nürnberg - Drei Buben im Alter von 11 und 14 Jahren haben in Nürnberg einen Mann mit Messern bedroht. Nach Polizeiangaben vom Montag wollte das Trio an das Geld des 38-Jährigen kommen. Nach dem Vorfall vom Samstag flüchteten die Drei allerdings ohne Beute. 

Lesen Sie auch: Mann rammt Jugendlichem (15) Messer in den Bauch: War diese Lappalie die Ursache?

Da der Mann die Jungs gut beschreiben konnte, gelang es der Polizei sehr schnell, sie festzunehmen. Sie hatten mehrere Küchenmesser dabei. Gegen die beiden 14-Jährigen wurden Ermittlungsverfahren wegen räuberischer Erpressung eingeleitet. Der Elfjährige ist strafunmündig und wird deshalb nur der Staatsanwaltschaft und dem Jugendamt gemeldet. Alle drei kamen in ein Jugendwohnheim.

Ebenfalls interessant: Bundespolizei erfährt von Messerstecherei in S-Bahn: Fall ist anders, trotzdem bedrohlich

Auch dramatisch: Zwei junge Männer warteten nichtsahnend an einer Bushaltestelle in Oldenburg. Plötzlich schlagen hinter ihnen Geschosse in der Glasfassade ein.

dpa

Kommentare