Nürnberg gedenkt der Opfer des rechten Terrors

Nürnberg - Rund 2000 Bürger haben am Samstag in Nürnberg der Opfer des rechtsextremen Terrors in ihrer Stadt gedacht und eine Lichterkette gebildet.

Unter dem Motto “Frei von Furcht in Deutschland leben - kein Platz für Rechtsextremismus“ trafen die Demonstranten sich in der Innenstadt. “Es war uns ein Anliegen, der Opfer zu gedenken und ihren Angehörigen unsere Anteilnahme auszudrücken“, sagte Doris Groß von der “Allianz gegen Rechtsextremismus“, die zu der Veranstaltung aufgerufen hatte. In Nürnberg waren drei Menschen von einer Neonazi-Gruppe ermordet worden.

dpa

Rubriklistenbild: © AP

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser