Auf der A94 zwischen Marktl und Neuötting

Lastwagen gerät ins Schlingern und löst Auffahrunfall aus - eine Verletzte

+

Marktl/Neuötting - Auf der A94 (Passau - München) hat sich am Samstagvormittag, 23. Mai, auf Höhe Perach ein Unfall ereignet. Daran waren zwei Autos und ein Lastwagen beteiligt. *Verkehrsmeldungen*

Update, 25. Mai, 9.55 Uhr - Pressemeldung Polizei

Die Pressemeldung im Wortlaut:


Am Samstag, 23. Mai, gegen 10.10 Uhr, kam es auf der A94 im Gemeindebereich Neuötting in Fahrtrichtung München zu einem Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen und einer leicht verletzten Person. Ein 46-jähriger ungarischer Kraftfahrer kam mit seinem Lkw infolge Unachtsamkeit ins rechte Fahrbahnbankett. Dies bemerkte der Ungar und riss sein Fahrzeug zurück auf die Fahrbahn. Ein nachfolgender 43-jähriger VW-Fahrer aus dem Landkreis Altötting musste deshalb nach schlagartig links auf die Überholspur ausweichen, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Der Familienvater war mit seiner Ehefrau und den beiden Kindern, sechs und sieben Jahre alt, unterwegs.

Eine 50-jährige Skoda-Fahrerin aus der Schweiz fuhr aber zu diesem Zeitpunkt auf der linken Spur und konnte einen Zusammenstoß mit dem plötzlich ausweichenden Sharan-Fahrer nicht mehr verhindern. In Folge wurde noch die Leitplanke touchiert. Dann kamen alle Beteiligten auf der Fahrbahn zum Stillstand. Die Fahrerin aus der Schweiz wurde leicht verletzt und kam vorsorglich ins Krankenhaus Altötting. Ihr Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. 


Sonst wurde niemand bei dem Unfall verletzt und die restlichen Fahrzeuge blieben fahrbereit. Der Gesamtschaden beträgt etwa 7000 Euro. Gegen den ungarischen Fahrer wird eine Strafanzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung bei einem Verkehrsunfall erstattet.

Pressemeldung Autobahnpolizei Mühldorf

Update, 13.35 Uhr

Die Feuerwehr aus Marktl und Marktlberg wurde am Samstagvormittag gegen 10.15 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf die A94 Marktl in Fahrtrichtung München alarmiert. Ebenfalls wurde zwei Rettungswagen und die Verkehrspolizei Mühldorf zu dem Verkehrsunfall gerufen. Ein Auto fuhr auf einen anderes auf, nachdem ein Lastwagen ins Schlingern geraten war. 

Unfall auf A94 zwischen Marktl und Neuötting

 © fib/Eß
 © fib/Eß
 © fib/Eß
 © fib/Eß
 © fib/Eß
 © fib/Eß
 © fib/Eß
 © fib/Eß
 © fib/Eß
 © fib/Eß

Zum Glück gab es keine Verletzten und der Sachschaden ist überschaubar. Zur Unfallaufnahme wurde der rechte Fahrstreifen von der Feuerwehr gesperrt, es gab keine Verkehrsbehinderungen.

Update, 11.09 Uhr - Auffahrunfall mit drei Fahrzeugen

Von vor Ort wurde soeben gemeldet, dass an dem Unfall drei Fahrzeuge beteiligt sind. Es kam aus noch ungeklärter Ursache zu einem Auffahrunfall. Verletzt wurde dabei glücklicherweise wohl niemand. Derzeit ist die rechte Fahrspur noch blockiert. Allerdings wurden bislang keine Verkehrsbehinderungen gemeldet.

Die Erstmeldung:

Ersten Erkenntnissen zufolge passierte der Crash gegen 10.15 Uhr in Fahrtrichtung München. Zwischen den Anschlussstellen Marktl und Neuötting-Ost sollen mehrere Fahrzeuge zusammengestoßen sein. Näheres zum Hergang und zu den Unfallbeteiligten ist bislang nicht bekannt.

Auch über etwaige Verletzte gibt es derzeit noch keine Angaben. Die Rettungskräfte sind im Einsatz. Autofahrer müssen in diesem Bereich mit Verkehrsbehinderungen rechnen.

*Nähere Informationen liegen derzeit nicht vor!*

fib/Eß, mw

Quelle: innsalzach24.de

Kommentare