Pressemeldung Polizei Altötting

Betrunkener (45) droht, Sohn (17) der Lebensgefährtin abzustechen

Neuötting - Am Samstag, den 29.12.2018, kam es gegen 1.20 Uhr in der Paulusstraße in Neuötting unter anderem zu einer räuberischen Erpressung in einer Wohnung.

Ein 45-jähriger Neuöttinger kam am Abend zu seiner Lebensgefährtin nach Hause. Im betrunkenen Zustand kam es zu mehreren Beleidigungen gegen den ebenfalls in der Wohnung anwesenden Sohn seiner Lebensgefährtin. Der Streit verlagerte sich dann in die Küche, als der Beschuldigte ein Küchenmesser aufnahm und damit drohte, den 17-Jährigen abzustechen. Dieser konnte sich in Sicherheit bringen, indem er in sein Zimmer flüchtete.

Im Anschluss drohte er seiner Lebensgefährtin Schläge an, wenn sie im nicht deren EC-Karte aushändige.

Kurz bevor die Polizei eintraf, flüchtete der Täter und auch in der sofort eingeleiteten Fahndung konnte er nicht mehr angetroffen werden.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Altötting

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT