Fußtritte und Beißattacke in Neufahrn 

Graffitisprayerin geschnappt: Beamte mussten sie fesseln 

  • schließen
  • Weitere
    schließen

München/Neufahrn - Am Freitag versuchte die Polizei eine alkoholisierte Graffitispryerin festzunehmen. Die Frau wehrte sich jedoch vehement und verletzte dabei sogar Beamte. Die Polizisten mussten die Täterin fesseln und Verstärkung anfordern. 

Durch die Mitteilung eines aufmerksamen Bürgers konnte am Freitag gegen 1 Uhr eine 20-jährige Graffitisprayerin auf frischer Tat an der Nordseite des S-Bahnhofes Neufahrn festgenommen werden. Zunächst versuchte sie zu flüchten, konnte jedoch durch die Polizeibeamten festgehalten werden und wurde schließlich gefesselt. Am Boden liegend wehrte sich die 20-jährige weiter und versuchte zu beißen und zu treten. 

Weitere Unterstützungsstreifen waren nötig um die Täterin endgültig in den Griff zu bekommen, was diese jedoch im Weiteren nicht hinderte die eingesetzten Beamten mit verschiedensten Kraftausdrücken zu beleidigen. Ein Angehöriger der Neufahrner Polizei wurde durch einen Fußtritt an die Brust und diverse Schürfwunden leicht verletzt. 

Insgesamt erwartet die 20-jährige, die mit annähernd 1,4 Promille alkoholisiert war, jetzt nicht nur eine Anzeige wegen Sachbeschädigung, sondern auch wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung und Beleidigung. Die Schadenshöhe, die durch die Graffitischmiereien entstanden ist, ist derzeit noch nicht bekannt.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Neufahrn bei Freising

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser