Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Champions League

Nagelsmann nach Aus: Hinspiel-Niederlage war „der Schlüssel“

Julian Nagelsmann
+
Trainer Julian Nagelsmann.

Trainer Julian Nagelsmann macht das bittere Aus des FC Bayern München in der Champions League gegen den FC Villarreal vor allem auch am Hinspiel fest. Das 0:1 vor einer Woche in Spanien „war der Schlüssel, da haben wir das Duell verloren“, sagte Nagelsmann am Dienstagabend bei Amazon Prime Video nach dem 1:1 (0:0) im Viertelfinal-Rückspiel. „Heute haben wir es sehr gut gemacht, es war eines der besten Spiele der vergangenen Monate.“

München - Auf Fragen nach den Folgen des Ausscheidens reagierte der 34-Jährige schmallippig. „Ich weiß nicht, was auf mich zurollt, Bundesliga, Bielefeld“, sagte Nagelsmann. „Wenn man verliert und ausscheidet, dann ist es so. Angst habe ich aber nicht, da gibt es Schlimmeres.“ Das „wichtigste Spiel“ seiner bisherigen Karriere sei es nicht gewesen. „Es war eines der wichtigsten.“

Weltfußballer Robert Lewandowski (52. Minute) hatte die Münchner in Führung gebracht, dem eingewechselten Samu Chukwueze (88.) gelang spät der Ausgleich für den bis dahin weitgehend harmlosen Europa-League-Sieger. „In einer Situation sind wir nicht so in der Struktur“, sagte Nagelsmann. „Den einen Angriff, da trifft er den Ball gar nicht richtig. Sehr bitter.“ dpa

Kommentare